zum Inhalt springen

Deponien – Bauwerke der Zukunft?!

12. Deponiefachtagung an der HTWK Leipzig diskutiert aktuelle Fragen der Abfallwirtschaft

01.03.2016, Verfasser: HTWK Leipzig
Bereits zum 12. Mal findet an der HTWK Leipzig die Deponiefachtagung statt. Im Bild: Prof. Said Al-Akel bei der Eröffnung der letztjährigen Tagung. Foto: Reinhard Franke/HTWK Leipzig

Bereits zum 12. Mal findet an der HTWK Leipzig die Deponiefachtagung statt. Im Bild: Prof. Said Al-Akel bei der Eröffnung der letztjährigen Tagung. Foto: Reinhard Franke/HTWK Leipzig

An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) treffen sich am 8. und 9. März 2016 Experten aus ganz Deutschland zur 12. Leipziger Deponiefachtagung. Bei der von der HTWK Leipzig zusammen mit den Landesumweltämtern Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen organisierten Veranstaltung tauschen sich Wissenschaftler, Bauherrn, Betreiber und Behörden zu aktuellen Entwicklungen in Planung, dem Bau und dem Betrieb von Deponien aus.

Das Thema ist aktueller denn je: „Zahlreiche Bundesländer haben entsprechend der gesetzlichen Vorgaben im vergangenen Jahr ihre Abfallwirtschaftspläne ausgewertet. Dabei zeigte sich deutlich, dass der vorhandene Deponieraum in den kommenden Jahren knapp werden wird“, so HTWK-Professor Said Al-Akel, Hauptverantwortlicher der Tagung. „Deponien bleiben also weiterhin ein ‚Bauwerk der Zukunft‘. Alle rechtlichen, planerischen und technischen Themen der Abfalllagerung sind damit auch im zwölften Jahr der Deponiefachtagung hoch aktuell.“

Traditionell eröffnet die Tagung mit einem Überblick zu den rechtlichen Grundlagen für den Bau und Betrieb einer Deponie. Im Mittelpunkt des ersten Tages stehen Berichte über baupraktische Erfahrungen in allen „Lebensphasen“ einer Deponie. Der zweite Tag widmet sich dem aktiven Betrieb selbst: Wie lassen sich Problemabfälle wie Altbaustoffe und schwach radioaktive Materialien entsorgen und recyceln? Wie kann der tägliche Einlagerungsbetrieb überwacht werden? Und welche Möglichkeiten gibt es, einen Deponiestandort nach der aktiven Einlagerungsphase weiterhin sinnvoll, womöglich sogar gewinnbringend, zu nutzen? Am Rande der Tagung präsentieren zahlreiche Firmen und Hersteller die neuesten Technologien in diesem Sektor.

Mehr Infos zur Deponiefachtagung: www.deponiefachtagung.de

Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland