zum Inhalt springen

Mit Stipendium mehr Zeit für Studium und Promotion

Infoveranstaltung zu Stipendien für Studium & Promotion am 13. Januar 2016

07.01.2016, Verfasser: HTWK Leipzig
© hppd – Fotolia.com

© hppd – Fotolia.com

Wie kürzlich die erste Studierendenbefragung an der HTWK Leipzig ergab, müssen 56 Prozent aller Befragten das Studium durch eine nicht studienbezogene Erwerbstätigkeit finanzieren. Für viele stellt dies eine große Belastung dar. Ein Stipendium kann diesen Druck lindern. Die Chancen stehen dabei keinesfalls schlecht – fast jeder fünfte Bewerber erhält eine Förderung. Über Wege zu einem Studien- oder Promotionsstipendium können sich Interessierte am 13. Januar 2016 ab 16 Uhr im Nieper-Bau informieren. Bei der von der Initiative ArbeiterKind.de und der Kompetenzschule CompeTE+ organisierten Veranstaltung werden alle großen Begabtenförderungswerke mit Infoständen anwesend sein, zusätzlich gibt es ein Vortragsprogramm.

Die wichtigste Botschaft gleich vorne weg: Um ein Stipendium zu erhalten, braucht es nicht unbedingt Bestnoten. Soziales Engagement während des Studiums oder ein spannendes Promotionsexposé sind mindestens ebenso wichtige Auswahlkriterien.

Dabei lohnt sich der Bewerbungsaufwand für ein Stipendium gleich mehrfach: Anders als das Bafög muss ein Stipendium nicht zurückgezahlt werden. Darüber hinaus bieten die Stiftungen verschiedene Formen ideeller Unterstützung wie Alumni-Netzwerke, Tagungen oder Auslandspraktika.

Ähnliche Vorteile bietet das Promotionsstipendium: Die finanzielle Förderung von bis zu vier Jahren ermöglicht ein unabhängiges Anfertigen der Dissertation, ohne parallel in zumeist mehreren Drittmittelprojekten oder in einem Unternehmen arbeiten zu müssen. Zusätzlich werden die Promovierenden durch Netzwerktreffen, Seminare und Forschungskolloquien unterstützt.

Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr mit einem Grußwort von Prof. Thomas Fischer, Prorektor für Bildung an der HTWK Leipzig. Anschließend informieren Daniela Keil (ArbeiterKind.de) und Peggy Stöckigt (HTWK-Koordinatorin für Nachwuchsförderung) in einem Vortrag über Wege zu einem Stipendium für Studium und Promotion. Daran schließen sich ab 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr in zwei Panels Vorträge verschiedener Stiftungsvertreter an. An Infoständen informieren parallel dazu Vertreter und Stipendiaten zahlreicher Stiftungen und Begabtenförderungswerke über Bewerbungsvoraussetzungen, berichten von ihren persönliche Erfahrungen und stehen zu den jeweiligen Fördermöglichkeiten Rede und Antwort.

Folgende Stiftungen sind anwesend:

  • Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Heinrich-Böll-Stiftung
  • Hans-Böckler-Stiftung
  • Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Hanns-Seidel-Stiftung
  • Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • Friedrich-Naumann-Stiftung
  • Cusanuswerk: Bischöfliche Studienförderung
  • Evangelisches Studienwerk e. V. Villigst
  • Stiftung der Deutschen Wirtschaft
  • Deutschlandstipendium

Die Teilnahme steht allen Interessierten offen. Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung gebeten.

Im Anschluss findet um 19:00 Uhr im Lipsius-Bau, Raum 415, eine Informationsveranstaltung zur Kooperation der Informatik-Fakultäten der HTWK Leipzig und der Universität Leipzig statt. Der Fokus liegt auf Möglichkeiten kooperativer Masterarbeiten und Promotionen.

Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland