zum Inhalt springen

„Ich freue mich auf die Lehre“

02.05.2013, Verfasser: Fakultät Medien

Foto: Noah Cohen

Gabriele Hooffacker übernimmt zum 1. Mai die Professur für Medienadäquate Inhalteaufbereitung an der Fakultät Medien der HTWK Leipzig. Die 54-jährige Journalistin und Leiterin der privaten Journalistenakademie in München ist Autorin zahlreicher Bücher zu den Themen Online-Journalismus, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Trends in Internet und Journalismus. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf dem Online-Journalismus. Neben ihrer Autorentätigkeit hält sie Vorträge und Workshops und arbeitet als Dozentin an der Leipzig School of Media. Im Interview spricht Prof. Dr. Hooffacker über ihre Berufung zur Professorin.


Frau Prof. Dr. Hooffacker, herzlichen Glückwunsch zur Berufung. Für welchen Bereich werden Sie an der Fakultät Medien zuständig sein?

Meine Professur nennt sich Medienadäquate Inhalteaufbereitung. Ich bin also für die Inhalte von Medien zuständig, nicht für die technische Seite. Ich bin in mehreren Studiengängen mit Einzelthemen vertreten, aber größtenteils in der Medientechnik.


Was beinhaltet die „Medienadäquate Inhalteaufbereitung“ genau?

In meinen Lehrveranstaltungen wird der inhaltliche Bezug zwischen klassischen Massenmedien und neuen Medien eine große Rolle spielen. Es geht darum was Medienspezifika sind. Das medienübergreifende, crossmediale Arbeiten wird dabei den Schwerpunkt bilden.


Welche Herausforderungen sehen Sie in Ihrer neuen Aufgabe als Professorin?

Ich freue mich sehr auf die Lehre. Das Organisatorische ist für mich allerdings noch alles neu. Ich habe ja bisher eine Journalistenschule geleitet. Da war alles etwas kleiner und ich war mein eigener Chef. Hier habe ich nun viele Kollegen, aber genau darauf freue ich mich. Der Austausch mit Kollegen ist mir sehr wichtig. Ich bin auch ganz gespannt auf die Studierenden, was sie mitbringen, was sie von mir lernen wollen und ich habe auch die ein oder andere Idee. Aber da wird noch nicht zu viel verraten. Da meine Vorgänger ja schon viel Arbeit geleistet haben, knüpfe ich daran an und unterrichte in diesem Semester hauptsächlich projektbezogen.


Sie haben in München gewohnt. Sind Sie komplett nach Leipzig gezogen?

Ja, ich wohne jetzt schwerpunktmäßig in einem Vorort südlich von Leipzig. Es gibt zwar noch eine Wohnung in München, aber da werde ich maximal zweimal im Monat sein.


Warum gerade Leipzig?

Ich bin ja schon sehr lange immer wieder hier gewesen. Seit 1992 gebe ich Seminare in Leipzig über Neue Medien und seit Gründung der Leipzig School of Media im Jahre 2008 bin ich dort als Dozentin tätig und werde es auch weiterhin sein.

Sie sind jetzt seit zwei Tagen an der Fakultät. Wie war Ihr Einstieg?

Ich wurde bis jetzt sehr nett aufgenommen und fühle mich sehr wohl. Nun freue ich mich auf die neue spannende Zeit.

Prof. Dr. Hooffacker, wir wünschen Ihnen einen guten Start an der Fakultät Medien der HTWK Leipzig.


Text: Claudia Schellenberger

Letzte Änderung: 28.8.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland