zum Inhalt springen

Change Management in der Wasserwirtschaft (berufsbegleitend)

Akademischer Grad:Master of Science, Abkürzung M.Sc.
Studiengebühr:225€ pro Monat für 27 Monate anschließend 100€ pro Monat für 9 Monate Betreuung der Masterarbeit. (50% Förderung möglich)
Zulassungsbeschränkung:Zulassungsbeschränkung bei Überschreitung der Aufnahmekapazität
Studienbeginn:Wintersemester
Ordnung:Studien- und Prüfungsordnung
Zugangsvoraussetzung:Qualifizierter Bachelorabschluss oder gleichwertiger Abschluss auf ingenieur- oder naturwissenschaftlichem Gebiet (oder affine Studiengänge) und qualifizierte berufspraktische Erfahrung von mindestens einem Jahr
Regelstudienzeit:6 Semester (berufsbegleitendes Teilzeitstudium)
Fakultät:

Fakultät Bauwesen der HTWK Leipzig

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig

Studieninhalt/Schwerpunkte:

In den kommenden Jahren sieht sich die europäische Wasserwirtschaft infolge klimatischer, demografischer und energetischer Veränderungen neuen Herausforderungen gegenübergestellt. Die bestehenden technischen Systeme, Organisationsstrukturen und Bewirtschaftungskonzepte müssen den sich verändernden sozioökonomischen und klimatischen Erfordernissen angepasst werden. Dazu sind qualifizierte Fachkräfte dringend notwendig.

In den kommenden Jahren sieht sich die europäische Wasserwirtschaft infolge klimatischer, demografischer und energetischer Veränderungen neuen Herausforderungen gegenübergestellt. Die bestehenden technischen Systeme, Organisationsstrukturen und Bewirtschaftungskonzepte müssen den sich verändernden sozioökonomischen und klimatischen Erfordernissen angepasst werden. Dazu sind qualifizierte Fachkräfte dringend notwendig.

Der Studiengang zeichnet sich durch seine große Themenvielfalt aus. Sie erlernen Fertigkeiten im Umgang mit Berechnungs- und Planungswerkzeugen und vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Wasserbau, Wasser- und Siedlungswasserwirtschaft.Im betriebswirtschaftlichen Bereich eignen Sie sich Wissen zur Bewirtschaftung von Anlagen der Ver- und Entsorgung und zum Management von Veränderungsprozessen sowie zum Projekt- und Innovationsmanagement an. Die Weiterbildungsmodule stärken die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften, praxisorientierten Lehrangeboten aus dem Ingenieurwesen und der intensiven Einbindung externer Referenten aus der Praxis.

Die Technikmodule werden an der HTWK Leipzig gelehrt. Gegenstand sind beispielsweise neue Berechnungs- und Planungswerkzeuge, moderne Messtechnik oder die Hochwasserproblematik bzw. aktuelle Entwicklungen dezentraler Systeme.

Die Managementmodule werden von der Universität Leipzig angeboten. Aufbauend auf dem Wissen um sich veränderte Rahmenbedingungen, werden Konzepte zur Bewirtschaftung von Anlagen der Ver- und Entsorgung und dem Management von Veränderungsprozessen sowie Kenntnisse zum Projekt- und Innovationsmanagement vermittelt.

Qualifikationsziele

Der Masterstudiengang bietet Ihnen eine praxisnahe und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifizierung auf universitärem Niveau, die zu professionellem Handeln in der Wasserwirtschaft befähigt. Ziel des Programms ist es, Ihnen eine kontinuierliche und berufsnahe Kompetenzentwicklung zu ermöglichen. Dies wird erreicht durch:

  • Lerninhalte, die an beruflichen Handlungsfeldern ausgerichtet sind,
  • regelmäßigen Praxistransfer und Austausch mit Experten aus der Wirtschaft.

Vertiefende Fachkompetenz

Als Absolvent besitzen Sie zudem weiterführende Fachkenntnisse und neuartige Spezialkenntnisse, u.a.:

  • Konzepte zur Bewirtschaftung von Anlagen der Ver- und Entsorgung
  • Hochwasserproblematik
  • Management von Veränderungsprozessen
  • aktuelle Entwicklungen dezentraler Systeme
  • Projekt- und Innovationsmanagement
  • moderne Messtechnik
schließen
Studienaufbau:
Basisstudium:1. bis 2. Semester
Vertiefungsstudium:3. bis 5. Semester
Masterarbeit und Verteidigung:5. und 6. Semester

Die Inhalte werden nacheinander in Modulen vermittelt. Module bezeichnen einen Verbund zeitlich begrenzter, in sich geschlossener, inhaltlich oder methodisch ausgerichteter Lehrveranstaltungen. 

Basisstudium:1. bis 2. Semester
Vertiefungsstudium:3. bis 5. Semester
Masterarbeit und Verteidigung:5. und 6. Semester

<dl class="csc-textpic-image csc-textpic-firstcol csc-textpic-lastcol" style="width:300px; "><dt>Aufbau Masterstudiengang</dt><dd class="csc-textpic-caption">Aufbau Masterstudiengang
</dd></dl>

<dl class="csc-textpic-image csc-textpic-firstcol csc-textpic-lastcol" style="width:300px; "><dt>Aufbau Modul</dt><dd class="csc-textpic-caption">Aufbau Modul</dd></dl>

Die Inhalte werden nacheinander in Modulen vermittelt. Module bezeichnen einen Verbund zeitlich begrenzter, in sich geschlossener, inhaltlich oder methodisch ausgerichteter Lehrveranstaltungen. 

Die Lernziele werden überwiegend im angeleiteten Selbststudium und durch Fernlernformen erreicht. Daneben finden Lehrveranstaltungen als Präsenzveranstaltungen statt. Während der Fernlehrphasen beschäftigen Sie sich mit den Lehrbriefen zur Thematik sowie E-Learningbasierten Inhalten, die in Form von Selbststudium, vertiefenden Übungsthemen und Belegarbeiten zu absolvieren sind. Für den Zeitpunkt der Präsenzphasen werden die berufsgebundenen Anforderungen der Teilnehmer angemessen berücksichtigt. Pro Semester finden ca. 12 Veranstaltungen in Form von Vorlesungen, Seminaren, Laborpraktika oder Prüfungen statt.

schließen
Aufbau Masterstudiengang
Aufbau Masterstudiengang
Aufbau Modul
Aufbau Modul
Berufsbild/Einsatzmöglichkeiten:

Handlungskompetenz

Als Absolvent erlangen Sie die Qualifikationen, um auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der Wasserwirtschaft, der Gesellschaft und der Umwelt frühzeitig reagieren zu können. Ihnen wird die Fähigkeit vermittelt:

Handlungskompetenz

Als Absolvent erlangen Sie die Qualifikationen, um auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der Wasserwirtschaft, der Gesellschaft und der Umwelt frühzeitig reagieren zu können. Ihnen wird die Fähigkeit vermittelt:

  • neueste wissenschaftliche Methoden und Spezialkenntnisse in der beruflichen Praxis anzuwenden
  • fachübergreifende Zusammenhänge zu verstehen und mit der beruflichen Praxis zu erweitern
  • das eigene Berufsfeld weiterzuentwickeln und den wissenschaftlichen Anforderungen im Tätigkeitsbereich anzupassen
  • und damit die eigene Handlungskompetenz und Flexibilität auszubauen

Berufsbild

Mit dem Masterabschluss ist eine Ausrichtung auf Führungspositionen mit fachlicher Verantwortung verbunden. Er ermöglicht den Zugang zur Promotion an einer deutschen oder ausländischen Universität und den Zugang zum höheren technischen Verwaltungsdienstdienst.

Mit dem Master im Change Management in der Wasserwirtschaft besitzen Sie ein fundiertes, technisches und wirtschaftliches Wissen und organisatorische sowie kommunikative Fähigkeiten. Sie können innerhalb der Wasserwirtschaft und anderen Branchen ein sehr breites Spektrum beruflicher Tätigkeitsfelder übernehmen, so zum Beispiel:

  • Planungs- und Ingenieurbüros
  • Planungs-, Überwachungs- und Verwaltungsbereich der Baubehörden
  • Fachverbände
  • Projektmanagementbüros
  • Führungsaufgaben in Unternehmen
  • im Öffentlichen Dienst im Planungs-, Überwachungs- und Verwaltungsbereich der Behörden mit Befähigung für höheren Dienst
schließen
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland