zum Inhalt springen

Maschinenbau

Akademischer Grad:Master of Engineering, Abkürzung M.Eng.
Englische Bezeichnung:Mechanical Engineering - Master of Engineering
Akkreditierung:Informationen zur Akkreditierung (Urkunden)
Ordnungen:Studien- und Prüfungsordnungen
Zulassungsbeschränkung:Zulassungsbeschränkung bei Überschreitung der Aufnahmekapazität
Studienbeginn:Wintersemester
Zugangsvoraussetzung:Qualifizierter Bachelorabschluss auf dem Gebiet des Maschinenbaus oder auf einem anderen technisch orientierten Gebiet mit starkem Maschinenbaubezug
Regelstudienzeit:4 Semester

Fakultät:

Weitere Informationen:

Fakultät Maschinenbau und Energietechnik

Studiengangsflyer

Studieninhalt/Schwerpunkte:

Mit dem akkreditierten Masterstudiengang Maschinenbau erwirbt man einen 4-semestrigen zweiten akademischen Abschluss mit Zugang zum höheren Dienst.

Im Masterstudium, das entweder im unmittelbaren Anschluss an das Bachelorstudium oder nach einer Periode praktischer Tätigkeit aufgenommen wird, werden Befähigungen erreicht, Maschinen und deren Baugruppen, Produktionsstätten sowie Energieversorgungs- und Anwendungssysteme unter Nutzung moderner Rechentechnik zu entwickeln.

Mit dem akkreditierten Masterstudiengang Maschinenbau erwirbt man einen 4-semestrigen zweiten akademischen Abschluss mit Zugang zum höheren Dienst.

Im Masterstudium, das entweder im unmittelbaren Anschluss an das Bachelorstudium oder nach einer Periode praktischer Tätigkeit aufgenommen wird, werden Befähigungen erreicht, Maschinen und deren Baugruppen, Produktionsstätten sowie Energieversorgungs- und Anwendungssysteme unter Nutzung moderner Rechentechnik zu entwickeln. Das Masterstudium ermöglicht eine Profilierung in den Profillinien:

  • Maschinenbauinformatik,
  • Mechatronik
  • Energie- und Umwelttechnik  - diese Profilline wird ab WS2011/12 nicht mehr angeboteten - immatrikulieren Sie sich bitte bei Interesse in den neuen Studiengang Energie und Umwelttechnik Master

Der Masterstudiengang in seiner Profillinie Maschinenbauinformatik ist die Basis eines Studienganges gemeinsam mit der University of the West of Scotland (UWS) ehem. University of Paisley, nach dessen Absolvierung der Master-Grad beider Hochschulen erworben werden kann.

schließen
Studienaufbau:
Pflicht- / Wahlpflichtmodule:1. bis 3. Semester
Masterarbeit:4. Semester

Das Masterstudium vermittelt innerhalb der drei Pflichtmodule sowie in Ergänzungsmodulen neben vertiefenden theoretischen Grundlagen höheres Grundwissen zur Informatikanwendung sowie Basiskenntnisse in der Unternehmensführung.

Pflicht- / Wahlpflichtmodule:1. bis 3. Semester
Masterarbeit:4. Semester

Das Masterstudium vermittelt innerhalb der drei Pflichtmodule sowie in Ergänzungsmodulen neben vertiefenden theoretischen Grundlagen höheres Grundwissen zur Informatikanwendung sowie Basiskenntnisse in der Unternehmensführung. Durch die Auswahl von Wahlpflichtmodulen können die folgenden Profillinien ausgewählt werden.

  • Maschinenbauinformatik
    Hier werden die Fertigkeiten in der Nutzung rechnergestützter Methoden zur Entwicklung und Konstruktion von komplexen Maschinen und deren Baugruppen vertieft. Andere Module vermitteln die Fähigkeiten zur rechnergestützten Fertigung von Bauelementen und -gruppen bis zur Planung von Produktionsstätten einschließlich Gesichtspunkten der Gebäudeausrüstung.
  • Mechatronik
    Vertieft werden hier - aufbauend auf einer maschinenbauorientierten Grundausbildung - durch die Auswahl von interdisziplinär gelehrten Modulen die Fähigkeiten, mechatronische Konstruktionen gemeinsam mit Elektronikern und Informatikern zu konzipieren und zu konstruieren.
schließen

Berufsbild/Einsatzmöglichkeiten:

Tätigkeitsfelder sind alle Bereiche in Entwicklung, Konstruktion und Planung der Produktion eines maschinenbaulichen Erzeugnisses sowie in der Planung, Betriebsführung und Optimierung von Energiesystemen mit besonderen Anforde­rungen an die Beherrschung rechnergestützter Methoden und integrativer Arbeitsweisen. In besonderem Maße bildet der Masterabschluss die Grundlage für die Ausübung leitender Tätigkeiten sowie die wissenschaftliche Laufbahn.

Letzte Änderung: 10.6.2016
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland