zum Inhalt springen

17

Culture Lab - Kulturen verstehen und interkulturell agieren

M.A. Anke Fleckenstein

1

2

What do Waldeinsamkeit, Saudade and Tsundoku have in common? Ever heard of the Atlas of Prejudice? What is the difference between a stereotype and a prejudice? Why even worry about it? Crossing (cultural) bridges? Weaving a global tapestry?

At Culture Lab, we will examine and discuss all of the above and more:

  • Definitions of culture (Is there such a thing as Leitkultur?)
  • Intercultural communication (Is there more to it than just learning a foreign language?)
  • Culture shock (Ever experienced one?)
  • Cultural iceberg and onion models (You will find out soon...)

Join us for some soft skills-building as we are going to work your intercultural muscles!

Most of the seminar will be held in English. Some texts, audio/visual clips are in German.

Was ist eine Kultur im engeren und im weiteren Sinn? Was macht sie aus? Was passiert an ihren Rändern? Welche Vorurteile existieren und woher rühren sie? Wie können Stereotypisierungen überwunden werden, so dass interkulturelle Kommunikation stattfinden kann?

Das Seminar ABC der Kulturen beinhaltet sowohl die theoretische Auseinandersetzung mit diesen Fragen anhand von Text- und Filmanalysen, als auch die praktische anhand von Erfahrungsaustausch und Rollenspielen (z.B. zu den Themen Begrüßungsriten, Körpersprache, Kulturschock). Studierende bauen dabei ihre interkulturelle Kompetenz aus.

Form

Seminar

Termine

Mi, 18.10.2017 13:45 - 15:15 | Mi, 25.10.2017 13:45 - 15:15
Mi, 01.11.2017 13:45 - 15:15 | Mi, 08.11.2017 13:45 - 15:15
Mi, 15.11.2017 13:45 - 15:15 | Mi, 29.11.2017 13:45 - 15:15
Mi, 06.12.2017 13:45 - 15:15 | Mi, 13.12.2017 13:45 - 15:15
Mi, 03.01.2018 13:45 - 16:00 | Mi, 10.01.2018 13:45 - 16:00
Mi, 17.01.2018 13:45 - 16:00 | Mi, 24.01.2018 13:45 - 16:00

Ort

G438*
* geplanter Veranstaltungsort. [Aktuelle Raumplanung]

Teilnehmer

20

!

Teile des Seminars werden in englischer Sprache gehalten. Ein zweiter ECTS-Punkt wird bescheinigt, wenn eine als ausreichend bewertete Studienleistung erbracht wurde (Präsentation, mediales Produkt, Texte). Diese ist zu Beginn der Veranstaltung mit der Dozentin zu vereinbaren.

ECTSDer Arbeitsaufwand entspricht einem ECTS-Punkt. Bei überdurchschnittlichem Engagement kann ein Aufwand von zwei ECTS-Punkten bescheinigt werden.
Letzte Änderung: 20.9.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland