zum Inhalt springen

20

Ohne Akzeptanz ist alles nichts ...

Dipl.-Ing. Uwe Hitschfeld

1

Immer mehr Gruppen der Gesellschaft nehmen Einfluss auf Vorbereitung, Entscheidung und Durchführung von Projekten. Dies betrifft sowohl die sogenannten „Großprojekte”, Infrastrukturprojekte mit überregionaler Bedeutung, aber auch kleine, lokale und regionale Vorhaben. Dies stellt Unternehmen, Politik, öffentliche Verwaltungen, aber auch Bürgerinnen und Bürger vor neue Herausforderungen.

Das Erringen und die Sicherung von Akzeptanz, der Umgang mit Ablehnung und Widerständen, die Etablierung von Dialogprozessen und Bürgerbeteiligung müssen deshalb von Beginn an Teil der Planung und Realisierung von Projekten werden.

Der Kurs vermittelt anhand von zahlreichen Beispielen, wie etwa dem Ausbau der Energienetze, dem Ausbau erneuerbarer Energien im Zuge der „Energiewende”, der Reduzierung von Verkehrslärm oder Stadtentwicklungsprojekten Zusammenhänge, Basiswissen und Basisfertigkeiten im Bereich gesellschaftlicher Akzeptanz von Projekten. Die Studierenden erarbeiten und diskutieren dabei selbständig in Gruppen ein Fallbeispiel. Eine aktive Teilnahme am Seminar wird daher vorausgesetzt!

Form

Seminar

Termine

Mi, 18.10.2017 13:45 - 18:45 | Mi, 25.10.2017 13:45 - 18:45
Mi, 01.11.2017 13:45 - 18:45 | Mi, 08.11.2017 13:45 - 18:45

Ort

Li016*
* geplanter Veranstaltungsort. [Aktuelle Raumplanung]

Teilnehmer

20

Literatur

Bentele u.a. (Hg.): Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft, Springer VS, 2014

Info

Uwe Hitschfeld ist Geschäftsführer des Hitschfeld Büro für strategische Beratung GmbH, zuvor war er Leiter des Oberbürgermeister-Stabs der Stadt Leipzig.

!

Der 01.11.17 steht den Teilnehmern zur Bearbeitung eines Themas in Gruppenarbeit zur freien Verfügung. Die Ergebnisse werden am 08.11.17 den anderen Gruppen vorgestellt.

ECTSDer Arbeitsaufwand entspricht einem ECTS-Punkt.
Letzte Änderung: 20.9.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland