zum Inhalt springen

Wirtschaftsingenieurwesen (Bau)

Akademischer Grad:Bachelor of Science, Abkürzung B.Sc.
Englische Bezeichnung:Civil Engineering and Management - Bachelor of Science
Akkreditierung:Informationen zur Akkreditierung (Urkunden)
Zulassungsbeschränkung:Örtlicher Numerus clausus (NC)
Ordnungen:Studien- und Prüfungsordnung
Studienbeginn:Wintersemester
Zugangsvoraussetzung:Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife bzw. eine als gleichwertig bestätigte Hochschulzugangsberechtigung
Regelstudienzeit:6 Semester
Auslandsstudium:geeignet für Auslandsmobilität im 5. und 6. Fachsemester
Fakultät:Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Weiterführender Masterstudiengang:Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) - Master of Science
Weitere Informationen:Studiengangsflyer (PDF-Download)
Studieninhalt/Schwerpunkte:

Das Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) bildet Wirtschaftsingenieure mit einer Spezialisierung für das Bauwesen aus. In der Arbeitswelt ist es wichtig, ökonomische und bautechnische Inhalte in ihrer Wechselbeziehung zu betrachten. Daher ist das Studium so angelegt, dass betriebswirtschaftliches und bauingenieurwissenschaftliches Wissen zu gleichen Teilen vermittelt wird.

Das Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) bildet Wirtschaftsingenieure mit einer Spezialisierung für das Bauwesen aus. In der Arbeitswelt ist es wichtig, ökonomische und bautechnische Inhalte in ihrer Wechselbeziehung zu betrachten. Daher ist das Studium so angelegt, dass betriebswirtschaftliches und bauingenieurwissenschaftliches Wissen zu gleichen Teilen vermittelt wird. Hinzu kommen soziale, politische und ethische Aspekte der Wirtschaftspraxis. Die Studierenden lernen, Zusammenhänge zu erkennen und über ihren eigenen Verantwortungsbereich hinaus zu denken und zu gestalten.

Der Absolvent des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) findet sein Tätigkeitsfeld bevorzugt an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft. Er ist in der Lage, Aufgaben aus der Sicht eines Betriebswirtes und eines Ingenieurs zu betrachten und zu lösen. Absolventen des Studiengangs können somit betriebswirtschaftliche und bauingenieurwissenschaftliche Probleme erkennen, sachgerecht darstellen, analysieren und selbständig Lösungen erarbeiten.

schließen
Studienaufbau:
Pflicht- und
Wahlpflichtmodule:
gleichmäßige Verteilung von wirtschaftswissenschaftlichen, bauingenieurwissenschaftlichen und integrativen Modulen
vom 1. bis 6. Semester
Praxisphase:im 6. Semester
Bachelorarbeit:im 6. Semester

In den ersten beiden Semestern beschäftigen sich die Studierenden mit betriebswirtschaftlichen sowie rechts- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen. Darüber hinaus belegen sie die Fächer Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftsstatistik.

Pflicht- und
Wahlpflichtmodule
gleichmäßige Verteilung von wirtschaftswissenschaftlichen, bauingenieurwissenschaftlichen und integrativen Modulen
vom 1. bis 6. Semester
Praxisphaseim 6. Semester
Bachelorarbeitim 6. Semester

In den ersten beiden Semestern beschäftigen sich die Studierenden mit betriebswirtschaftlichen sowie rechts- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen. Darüber hinaus belegen sie die Fächer Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftsstatistik. Um international bestehen zu können, befassen sich die Studierenden frühzeitig mit einer Wirtschaftsfremdsprache. Beginnend im 2. Semester und maßgeblich ab dem 3. Semester erhalten sie eine fundierte Ausbildung in vertiefenden betriebs- und volkswirtschaftlichen, bauingenieur- sowie rechtswissenschaftlichen Inhalten. Immobilienwirtschaft und Programmierung/PC-Datenbanken runden das Studium ab.
Die Praxisphase im 6. Semester verbringen die Studierenden in einem einschlägigen Sektor der Wirtschaft (Industrie, Bau, Handel, Dienstleistung, Handwerk) oder in öffentlichen Organisationen. Vor Ort können sie Erlerntes anwenden und praktische Fähigkeiten weiter ausbauen. Auch hier wird großer Wert auf die Verbindung von wirtschafts- und bauingenieurwissenschaftlichen Inhalten gelegt.

schließen
Berufsbild/Einsatzmöglichkeiten:

Absolventen des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) steht eine Vielzahl von beruflichen Einsatzmöglichkeiten offen. Sie werden hauptsächlich im mittleren Management von Unternehmen tätig sein.

Absolventen des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) steht eine Vielzahl von beruflichen Einsatzmöglichkeiten offen. Sie werden hauptsächlich im mittleren Management von Unternehmen tätig sein. Vorrangige Betätigungsfelder sind im Marketing einschließlich Vertrieb, Logistik, Materialwirtschaft, Investitions- und Produktionsplanung, Controlling, Rechnungswesen und Personalwirtschaft in Bau-, Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie in Handwerksbetrieben und öffentlichen Organisationen.
Darüber hinaus können Absolventen dieses Bachelorstudiengangs in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Projektentwicklung und -management oder auch in der Unternehmensberatung tätig werden.

schließen
Letzte Änderung: 28.8.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland