Wie sich die Covid-19-Pandemie auf den Hochschulbetrieb auswirkt

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.
Für Hinweise jeglicher Art sind wir dankbar, gern an: pressestelle (at) htwk-leipzig.de


Nachrichtenübersicht

Informationen des Krisenstabs und aus den Fakultäten und Bereichen

farbige Illustration: Hochschulgebäude mit Mundschutz in Herbstfarben
(Grafik: Marie Nowicki/HTWK Leipzig)
vom

3. Stufe der schrittweisen Umstellung auf einen eingeschränkten Hochschulbetrieb tritt in Kraft

Lehre und Studium ab 02.11. komplett online - Präsenzveranstaltungen nur noch in Ausnahmefällen


Corona: Regelungen und Informationen von A - Z

A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  N  |  O  |  P  |  Q  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  X  |  Y  |  Z

A

Abschlussarbeiten, Hausarbeiten etc.

Ihr Prüfungsausschuss entscheidet darüber, ob Sie schriftliche Arbeiten digital einreichen können.

Sollte der zuständige Prüfungsausschuss der Regelung zustimmen, übermitteln Sie die Arbeit zur Wahrung der Abgabefrist ausschließlich in digitaler Form, das heißt, bei Abschlussarbeiten als PDF-Datei (auf einem Datenträger per Post oder Einwurf in einen Fristenbriefkasten der HTWK Leipzig) an das zuständige Prüfungsamt bzw. per E-Mail an den/die Prüfer/-in bei anderen schriftlichen Arbeiten. Diese Regelung gilt zunächst so lange, wie der Präsenzbetrieb an der Hochschule eingestellt ist. Studierende sind verpflichtet, die nach Prüfungsordnung vorgegebene Anzahl von Abschlussarbeiten sowie sonstigen „ungebundenen/häuslichen“ schriftlichen Prüfungsleistungen nach Außerkrafttreten dieser Regelung nachzureichen.

B

Bibliothek

Im Moment ist die Hochschulbibliothek geschlossen (7-Tage-Inzidenz in Leipzig >50, Stufe 3 des HTWK-Stufenplans).
Elektronische Medien können weiterhin genutzt sowie Medien und Nutzerausweise im Bibliothekskonto verlängert werden. Das Bibliotheksteam bleibt weiterhin erreichbar und berät auch virtuell zu verschiedenen Themen.

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite der Hochschulbibliothek

(Stand 02.11.)

C

Corona-Soforthilfen für Studierende

Unterstützung durch den Förderverein der Hochschule

Der Förderverein der Hochschule hat ein Soforthilfe-Programm für Studierende aufgelegt, die durch eine eigene coronabedingte Erkrankung oder durch Auswirkungen der Pandemie betroffen sind, etwa weil sie ihren Nebenjob verloren haben. Studierende der HTWK Leipzig können auf der Webseite des Fördervereins unbürokratisch Unterstützung beantragen.

Mehr Informationen

Überbrückungshilfe des Bundes - Zuschuss für Studierende in Notlagen

Überbrückungshilfe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF): Sie ergänzt die bisher ergriffenen Initiativen zur Unterstützung von Studierenden in der COVID-19-bedingten Ausnahmesituation. Die Inanspruchnahme von Darlehen, Stipendien u. ä. im Bezugsmonat schließt die Bewerbung für die Überbrückungshilfe nicht aus. Je nach nachgewiesener Bedürftigkeit können zwischen 100 Euro und 500 Euro als nicht rückzahlbarer Zuschuss gezahlt werden. Der Antrag kann wieder für folgende Monate gestellt werden: November 2020, Dezember 2020, Januar 2021, Februar 2021 und März 2021. (Immer unter der Voraussetzung, dass Sie nachweislich in einer pandemiebedingten finanziellen Notlage sind, ist jeweils eine Antragstellung für jeden neuen Monat möglich.)

Weitere Informationen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Die Anträge der Leipziger Studierenden werden wieder vom Studentenwerk Leipzig (SWL) bearbeitet und die Mittel auch vom (SWL) ausgereicht.

Infoseite des Studentenwerks Leipzig

(Stand 23.11.2020)

D

Digital- und Distanzlehre

Das Institut für Digitales Lehren und Lernen (IDLL) an der HTWK Leipzig bereitet online Tipps und Anleitungen zum E-Learning auf und bietet ein Hilfeforum sowie eine Hotline zu OPAL.

INFO-SITE DIGITAL- UND DISTANZLEHRE

E

Erkrankungsverdacht / Erkrankung

Personen mit einschlägigen Symptomen dürfen das Gelände und die Gebäude der HTWK Leipzig nicht betreten. Zur Eigenkontrolle werden einschlägige Hinweise und Fragestellungen in den Eingangsbereichen der HTWK ausgehängt.

Die Gebäude der HTWK dürfen nur betreten werden, wenn die nachstehenden Fragen verneint werden:

  • Sind Sie aufgrund der Regelungen der Sächsischen-Corona-Quarantäne­-Verordnung verpflichtet, sich in häusliche Quarantäne zu begeben?
  • Haben/hatten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu Personen, die mit SARS-CoV-2 (Corona) infiziert sind?
  • Haben Sie aktuell Beschwerden der Atemwege wie stärkeren Schnupfen, Husten ohne bekannte chronische Erkrankungen oder Atemnot?
  • Haben Sie Fieber?
  • Leiden Sie akut an Störungen des Geruchs- oder des Geschmackssinns?
  • Leiden Sie akut an Beschwerden des Magen-Darm-Traktes, z. B. Durchfall?

Ferner gilt bei Erkrankungsverdacht oder bei Erkrankung mit COVID-19:

  • Nehmen Sie zunächst telefonischen Kontakt zum Hausarzt oder kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel.: 116117) auf, welche die weiteren Schritte klären.
  • Studierende melden sich umgehend auf digitalem Weg beim Dekanat ihrer Fakultät mit folgenden zwei Listen: 1. Eine Liste aller besuchten Veranstaltungen, mit deren Hilfe alle studentischen Kontakte während der Veranstaltungen ermittelt werden. 2. Eine Liste mit den weiteren persönlichen Kontakten zu Hochschulmitgliedern und -angehörigen der letzten 14 Tage. Es soll eine datensparsame Erhebung erfolgen. Zu empfehlen ist, ausschließlich den Bereich, Name und Vorname zu erheben, nur zu diesem Zweck zu verarbeiten und spätestens nach 4 Wochen zu löschen. Die Dekanate informieren den Krisenstab (krisenstab (at) htwk-leipzig.de) über Verdachts- und Krankheitsfälle.
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren umgehend telefonisch das Dezernat Personal. Das Dezernat Personal informiert den Krisenstab sowie die Fachvorgesetzte bzw. den Fachvorgesetzen und erbittet eine Kontaktliste über alle persönlichen Kontakte zu Hochschulmitgliedern und -angehörigen der letzten 14 Tage.
  • Die Dekanate bzw. das Dezernat Personal informieren alle Kontaktpersonen über den Krankheits- oder Verdachtsfall und fordern alle Personen, die während der letzten 14 Tage mind. 15 Minuten mit weniger als 1,5 Meter Abstand Kontakt zu Infizierten hatten oder angehustet bzw. angeniest wurden, zu einer 14-tägigen freiwilligen Selbstisolation auf.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Hygienekonzept.

F

Fristen und Termine für das Wintersemester 2020/21

Bewerbung

Bewerbungsfristen für NC-Studiengänge

Bachelorstudiengänge für ein 1. Fachsemester: 20.08.2020
Masterstudiengänge für ein 1. Fachsemester: 15.07.2020
Bachelor-/Masterstudiengänge für höhere Fachsemester: 15.07.2020

Bewerbungsfrist für NC-freie Studiengänge

Bachelor-/Masterstudiengänge für ein 1. Fachsemester: 15.10.2020
 

Akademischer Kalender

Semesterzeitraum für Studierende im 1. Fachsemester Bachelor: 01.10.2020 - 31.03.2021
Feierliche Immatrikulation im Gewandhaus: entfällt
Reguläre Vorkurse: entfallen
Einführungsveranstaltungen der Fakultäten: 22./23.10.2020
Einführungsveranstaltungen für Geflüchtete: 19.-21.10.2020
Vorlesungszeitraum: 26.10.2020 - 12.02.2021
Prüfungsperiode: 15.02.2021 - 12.03.2021

Semesterzeitraum für Studierende ab 3. Fachsemester Bachelor und ab 1. Fachsemester Master: 01.10.2020 - 31.03.2021
Vorlesungszeitraum: 12.10.2020 - 29.01.2021
Prüfungsperiode: 01.02.2021 - 26.02.2021

[Stand: 01.10.2020]

G

H

HTWK-Card

Wie kann ich meine HTWK-Card fürs Semesterticket validieren?

Die Karten für neueingeschriebene Studierende wurden validiert verschickt.

Höhere Semester validieren ihre HTWK-Card selbständig. Dazu nutzen Sie bitte die Station im Eingangsbereich Lipsius-Bau. Sie benötigen für die Außentür am Gebäude die HTWK-Card und zusätzlich eine PIN. Sollte diese nicht mehr bekannt sein, gehen Sie in der Kontoverwaltung des Identity Management Systems unter „HTWK Account Daten“ - „Karte auswählen“.

Infos zum MDV-Ticket (Seite des Studentenwerks Leipzig)

(Stand 15.10.)

Hygienekonzept der HTWK Leipzig

Auszug:

[...]

Grundsätzlich gelten die jeweils aktuellen rechtlichen Vorschriften (insbesondere Corona-Schutz-Verordnung und die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes). Dies umfasst insbesondere

  • das Einhalten eines Abstandes von mind. 1,5 m zu anderen Personen – auch beim Betreten und Verlassen von Räumen sowie auf gemeinsam genutzten Flächen (Flure usw.),
  • den grundsätzlichen Verzicht auf direkten körperlichen Kontakt (Händeschütteln, Umarmungen),
  • die angemessene Minimierung persönlicher Kontakte und der vorzugsweise Einsatz von
    Video- und Telefonkonferenzen als alternative Kommunikationsformen,
  • die regelmäßige Lüftung aller gemeinschaftlich genutzter Räumlichkeiten,
  • die Beachtung von Hygiene- und Abstandsregeln auch beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und
  • die Berücksichtigung von Handhygiene, Husten- und Niesetikette.

Die sächsische Corona-Schutzverordnung vom 29.09.2020 empfiehlt dringend das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei Kontakten im öffentlichen Raum. Basierend auf dieser Empfehlung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung in den Gebäuden der HTWK Leipzig auf den Verkehrsflächen in allen Häusern zu tragen. Hierauf wird durch Piktogramme an allen Hauseingängen hingewiesen. Dies dient dem Spuckschutz, hilft das Berühren des Gesichtes mit den Händen zu vermeiden und senkt das Ansteckungsrisiko für andere Personen. In abgeschlossenen Bereichen treffen die jeweiligen Fachvorgesetzen Regelungen.

Darüber hinaus ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann. Die Studierenden bringen eigene Mund-Nasen-Bedeckungen (Fremdschutz) in Präsenzveranstaltungen mit.

[...]

Lesen Sie hier das komplette Hygienekonzept

Bitte beachten Sie Aktualisierungen und den ergänzenden Stufenplan zum Übergang in einen begrenzten Hochschulbetrieb (vom 18.10.1010)!

K

Studieren mit Kind

Dazu finden sich Informationen auf unseren Seiten zu Chancengleichheit und familiengerechter Hochschule.

L

Lehrveranstaltungen

Seit 1.10.2020 gilt: Präsenzveranstaltungen können unter Beachtung der Hygieneregelungen grundsätzlich durchgeführt werden (Priorität haben dabei Veranstaltungen der Erst- und nachfolgend der Zweitsemester, um ein gutes Onboarding zu ermöglichen); die Präsenzlehre ist jedoch abhängig von der 7-Tage-Inzidenz in Leipzig.
Ab dem Wert von >50 (Stufe 3; gültig seit 2.11.) gilt: Grundsätzliche Umstellung auf Onlinelehre. Ausnahmen (bspw. für Laborbetrieb) sind unter erhöhten Schutzvorkehrungen noch möglich, jedoch über die Prorektorin Bildung genehmigungspflichtig. Dekanin und Dekane, Leiterinnen und Leiter der Zentralen Einrichtungen entscheiden über die Nutzung/Schließung der Poolräume, Labore, Ateliers und Werkstätten und stellen die Nachverfolgbarkeit sicher. Hieraus ergibt sich eine doppelte Genehmigungsverpflichtung. Daher ist den Dekanen und Dekaninnen bzw. den Leiterinnen und Leitern der Zentralen Einrichtungen die alleinige Hoheit über ihre Labore, Werkstätten, PC-Pools und Ateliers und damit auch die Entscheidung über die dringende Notwendigkeit einer Präsenzveranstaltung überlassen. In den Fakultäten sind die Sicherheitskonzepte der jeweiligen Raumverantwortlichen einzuhalten. Lehrende wenden sich also bitte mit Ihren Anträgen für genehmigungspflichtige Lehrveranstaltungen und den für diese erarbeiteten Hygienekonzepten an den Leiter bzw. die Leiterin der jeweiligen Fakultät. Über das Prorektorat Bildung sind hingegen Präsenzveranstaltungen in allgemein nutzbaren Seminarräumen und Hörsälen genehmigungspflichtig.

Details zur Durchführung von Präsenzlehrveranstaltungen lesen Sie im Hygienekonzept der HTWK Leipzig und den ergänzenden, inzidenzabhängig greifenden Stufenplan (vom 28.10.)

M

Mensen und Cafeterien

Mensa und Cafeteria Academica am Campus der (HTWK Leipzig) werden ab dem 16.11.2020 erneut bis auf Weiteres geschlossen.
Die Versorgung in der nahe gelegenen Mensa Peterssteinweg und in der zentral gelegenen Mensa am Park wird weiter aufrechterhalten, so dass sich HTWK-Studierende und andere Hochschulangehörige bei Bedarf in diesen Einrichtungen versorgen können.
Das Studierendenwerk Leipzig bittet um Verständnis.
Alle aktuellen Infos gibt es auf der Website des Studentenwerks.

[Stand: 05.11.2020]

Mund-Nasen-Bedeckung

Die sächsische Corona-Schutzverordnung vom 25.08.2020 empfiehlt dringend das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei Kontakten im öffentlichen Raum. Basierend auf dieser Empfehlung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung in den Gebäuden der HTWK Leipzig auf den Verkehrsflächen in allen Häusern zu tragen. Dies dient dem Spuckschutz, hilft das Berühren des Gesichtes mit den Händen zu vermeiden und senkt das Ansteckungsrisiko für andere Personen. In abgeschlossenen Bereichen treffen die jeweiligen Fachvorgesetzen Regelungen.
Solange keine spezifischen Regelungen greifen, ist das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen während der Lehrveranstaltungen freigestellt.

Darüber hinaus ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann. Die Studierenden bringen eigene Mund-Nasen-Bedeckungen (Fremdschutz) in Präsenzveranstaltungen mit.

N

Nichtanrechnung des Sommersemesters

Prüfungsausschüsse sind ermächtigt, über die Nichtanrechnung des Sommersemesters 2020 auf die Regelstudienzeit zu entscheiden. Sie entscheiden dabei entsprechend der studiengangsbezogenen Einschränkungen des Studienbetriebes. Alle grundständigen Studiengänge der HTWK Leipzig haben sich für eine Nichtanrechnung entschieden. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Prüfungsausschuss (vorzugsweise auf der Webseite) über die Folgen der Nichtanrechnung des Semesters in Bezug auf die prüfungsrechtlichen Fristen, An- und Abmeldung zu (Wiederholungs-)Prüfungen und Antragserfordernisse.

Ö

Öffentliche Veranstaltungen

Seit 01.10.2020 wurde grundsätzlich die Möglichkeit eröffnet, wieder Veranstaltungen mit externer Beteiligung durchzuführen. 
Die Genehmigungen stehen jedoch stets unter dem Vorbehalt der – auch sehr kurzfristigen – Absage auf Grund neuer Allgemeinverfügungen des Freistaates oder des Bundes bzw. der regionalen Entwicklung von Hotspots in Leipzig oder den Herkunftsorten von Veranstaltungsteilnehmern stehen. Details lesen Sie im Hygienekonzept der HTWK Leipzig. und im ergänzenden Stufenplan (vom 28.10.)

Reine externe Veranstaltungen sollen weiterhin nicht stattfinden.

Diese Information bezieht sich nicht auf Lehrveranstaltungen.

P

Prüfungen

Wie sind Prüfungen geregelt?

Alle aktuellen Informationen für die Prüfungsphasen im Sommersemester 2020 finden Sie hier.

Bitte beachten Sie Handlungsanweisung für die Durchführung schriftlicher Präsenzprüfungen.

Die individuellen Prüfungsanmeldungen finden Studierende in der Leistungsübersicht in QIS. Darüber kann auch die Prüfungsabmeldung erfolgen. Alle im Sommersemester angebotenen Prüfungen entnehmen Sie bitte dem Prüfungsplan.

[UPDATE 25.06.2020]

Prüfungen können bereits jetzt wieder als Präsenz stattfinden, wenn eine andere Form nicht möglich ist. Ausgefallene Prüfungen aus dem Wintersemester sollen individuell während des laufenden Semesters oder in der Prüfungsphase des Sommersemesters durchgeführt werden.
Der Prüfungszeitraum des Sommersemesters wurde um zwei Wochen verlängert: Er dauert vom 07.09.2020 – 25.09.2020.

[Stand 20.05.2020]

Flexibilisierung von Prüfungsregelungen

Im Auftrag des Krisenstabes hat eine Arbeitsgruppe ein Maßnahmenpaket erarbeitet. Unter anderem wurde beschlossen:

  • Prüfungsausschüsse können Verlängerungen von Bearbeitungsfristen für ungebundene schriftliche Prüfungen (z.B. Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten) pauschal oder auf Antrag im Einzelfall bewilligen.
  • Bis auf Weiteres können alle mündlichen Prüfungsarten mit Einverständnis von Prüfer und Studierendem als Video-Konferenz-Prüfung durchgeführt werden. Das gilt auch für die zum Teil dringend anstehenden Verteidigungen von Abschlussarbeiten. (Zur Durchführung von Video-Konferenz-Prüfungen liegt ein Leitfaden für Prüfer und Studierende vor.)
  • Die Prüfungsausschüsse können auf Vorschlag des verantwortlichen Prüfenden alternative Prüfungsformen festlegen. D.h., auf freiwilliger Basis können alle anderen Prüfungen als die oben genannten auch in einer anderen Prüfungsform, als der im Prüfungsplan festgelegten erbracht werden.

Praxisphase

Die Beratung und die Entscheidung zur Anerkennung von Praxisphasen liegt wie bisher bei den Praktikantenämtern bzw. bei den Prüfungsausschussvorsitzenden. Der Umgang mit Praxisphasen soll wohlwollend sein und auf die aktuelle Sondersituation eingehen. Da die Praxisphasen in den Studiengängen sehr unterschiedlich organisiert sind, ist eine hochschulweit einheitliche Regelung nicht praktikabel.

Aktuelle Informationen zu Prüfungen und sonstigen studiengangsbezogenen Aspekten erhalten Sie auch auf der Homepage der Fakultäten bzw. der Zentralen Einrichtungen sowie über die Kurse bei OPAL.

[Stand: Juli 2020]

R

Rückmeldung, Beurlaubung, Semesterbeitrag, Exmatrikulation

Für Anträge auf Beurlaubung bzw. Exmatrikulation nutzen Sie bitte den Briefkasten in der Eichendorffstraße 2, den Postweg bzw. per E-Mail an studienangelegenheiten (at) htwk-leipzig.de. Die notwendigen Unterschriften für die Exmatrikulation sammeln wir hausintern im Umlaufverfahren über die Hauspost ein.
Bei Stornierungen von Urlaubsanträgen auf Grund der aktuellen Situation bitten wir um eine kurze E-Mail an studienangelegenheiten (at) htwk-leipzig.de

Anträge und allgemeine Informationen (auch zum Semesterbeitrag): https://www.htwk-leipzig.de/studieren/im-studium/rueckmeldung-und-beurlaubung/

Allen Beteiligten ist bewusst, dass die Studierenden diesen Umstand nicht zu vertreten haben. Die Hochschulleitung wird sich dafür einsetzen, dass hier zeitnah eine Lösung im Sinne der Studierenden gefunden wird. Um Nachteile zu vermeiden, sollten Sie sich dennoch unbedingt zurückmelden.

(Stand 12.10.]

Risikogruppe

Studierende, die Risikogruppen angehören, wenden sich per E-Mail oder Telefon an die Studienämter. Es werden Regelungen im Einzelfall getroffen. Die Frage der prüfungsrechtlichen Bewertung erfolgt in Abstimmung mit den Fakultäten. Darüber hinaus bleibt die Möglichkeit jedes Studierenden, Fristverlängerungen nach § 20 Abs. 5 SächsHSFG zu beantragen, unberührt. Dies betrifft insbesondere die Möglichkeit zur Nichtanrechnung des Semesters auf die Regelstudienzeit.

Beschäftigte, die einer Risikogruppe zugehörig sind: Grundsätzlich wird für Personen, die sich selbst der Risikogruppe zugehörig fühlen, dringend empfohlen, eine FFP2-Maske zu tragen. Diese dient dem Eigen- und dem Fremdschutz. Soweit Maßnahmen zum Arbeitsort erwogen werden sollen, hält die Leiterin/der Leiter ihres Bereiches Vordrucke für die abstrakte Bestätigung der Gruppenzugehörigkeit durch den Arzt des Vertrauens/den Hausarzt bereit. Die Leiterin/der Leiter ihres Bereiches gibt eine konkrete Gefährdungsbeurteilung beim Arbeitssicherheitsbeauftragten in Auftrag. Die vorliegenden Einschätzungen werden sodann der Betriebsärztin übergeben, die eine Empfehlung ausspricht. Abschließend trifft der jeweilige Dienstvorgesetzte eine Entscheidung.

Details entnehmen Sie bitte dem Hygienekonzept.

Ringvorlesung

Die öffentliche Ringvorlesung des Studiums generale "Zukunft - Stadt" findet derzeit ausschließlich online statt.

[Hinweis für Studierende: Für Sie gibt es im Studium generale bzw. im Modul Überfachliche Kompetenzen in diesem Semester verschiedene Online-Angebote. Weitere Informationen gibt es auf den Seiten des Hochschulkollegs.]

Sport

Unser Hochschulsportzentrum hat aufgrund der anhaltenden Corona-Situation sein Angebot angepasst. Es ist auf auf der Website des Hochschulsports nachzulesen und wird ständig aktualisiert.
Nach wie vor sind zahlreiche Angebote zum Mitmachen für Zuhause online auf youtube abrufbar. Sport frei!

[Stand: 30.10.2020]

(Für die Sportangebote des kinematischen Institutes - wenn wieder im Angebot - gibt es ein Schutz-Konzept.)

T

U

V

W

Weiterführende Informationen

Infos per E-Mail

Studierende erhalten aktuelle Informationen über Ihre HTWK-E-Mail-Adresse. Bitte prüfen Sie regelmäßig Ihr E-Mail-Konto. Noch nie gemacht?

So rufen Sie Ihre HTWK-E-Mails ab

Infos in OPAL

Studiengangsbezogene Informationen gibt es auch direkt in Ihren Kursen in OPAL.

OPAL

Infos auf den Fakultätsseiten

Teilweise richten die Fakultäten eigene Seiten mit relevanten studiengangsbezogenen Informationen ein:

Fakulät Architektur und Sozialwissenschaften

Fakultät Ingenieurwissenschaften

Fakultät Informatik und Medien

Fakultät Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsingenieurwesen

Fakultät Digitale Transformation

Fakultät Bauwesen

Infos auf den Seiten des Studentenwerkes Leipzig

Die Sozialberatung des Studentenwerkes hat die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Corona und Studium zusammengetragen. Insbesondere finden Sie dort Informationen zur Lösung finanzieller Probleme:

Studentenwerk Leipzig - FAQ

zusätzliche Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Informationen zum Zugang zu Hochschulgebäuden, zur Home-Office-Regelung und anderen Themen finden Sie auf dieser

Seite im Intranet

An wen richte ich meine Fragen?

Wenden Sie sich mit Fragen zur Organisation Ihres Studiums bitte an die Studiengangsverantwortlichen in Ihren Fakultäten.
Außerdem können Sie an pressestelle (at) htwk-leipzig.de schreiben - diese leitet Fragen an die zuständige Stelle weiter.
Grundlegende und vielfach auftretende Probleme können Sie auch an den Krisenstab schicken: krisenstab (at) htwk-leipzig.de

Z

Zugang zu den Gebäuden

Hochschulangehörige (Studierende und Mitarbeitende) haben mit Ihrer HTWK-Card und der zugehörigen PIN weiterhin Zugang. Mehr dazu erfahren Sie im Intranet.

Für die Öffentlichkeit (externe Besucher:innen und Gäste) sind derzeit alle Gebäude geschlossen.

Bitte beachten Sie unser Hygienekonzept.

Bitte beachten Sie, dass in den Gebäuden der HTWK Leipzig auf den Verkehrsflächen in allen Häusern eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist.

 

(Stand 28.10.)


Ihr Anliegen taucht auf dieser Seite noch nicht auf, interessiert aber sicher auch andere?

Wenn wir in Ihren Augen etwas vergessen haben, dann schreiben Sie uns Ihre Frage an pressestelle [at] htwk-leipzig.de. Wir werden sie zeitnah auf dieser Seite beantworten.


Allgemeine Informationen zum Coronavirus von öffentlichen Stellen