zum Inhalt springen

HTWK positioniert sich gegen unerwünschten Besuch

12. Dezember: Demos aus dem rechten Spektrum sollen direkt vor der Hochschule enden

07.12.2015, Verfasser: Pressestelle

„Für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit ist an unserer Hochschule kein Platz!“, sagt Gesine Grande, Rektorin der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Diese Haltung gelte zwar grundsätzlich, sei der gesamten Hochschulleitung in diesen Tagen jedoch eine besondere Betonung wert: Denn am Samstag, 12. Dezember, planen gleich mehrere Bündnisse aus dem rechten Spektrum Aufmärsche durch den linksalternativen Leipziger Süden, die zudem direkt am Campus der HTWK Leipzig (Karl-Liebknecht-Straße/Eichendorffstraße) enden sollen – eine Provokation für Anwohner und Hochschule zugleich.

Die HTWK Leipzig wird sich in vielfältiger Weise gegen diesen unerwünschten Besuch positionieren. Durch Informationen nach innen und außen ruft die Hochschulleitung zu kreativem und gewaltlosem Protest auf. In Vorbereitung sind animierte Projektionen auf ein Hochschulgebäude sowie Banner für die Gebäude, die unmittelbar an der Demonstrationsstrecke liegen. Zu sehen sein wird auch das Logo „Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit“. An dieser Aktion der Hochschulrektorenkonferenz beteiligt sich die HTWK Leipzig – wie die meisten anderen deutschen Hochschulen – seit Initiierung im November und zeigt dies auch auf ihren Webseiten und in thematischen Publikationen.

Auch aus den Reihen der Studierenden verlautet, dass die Planungen für friedliche Protestaktionen gegen rechtes Gedankengut im Gange sind. „Wir finden es unbedingt nötig, sich diesen kruden fremdenfeindlichen Vorstellungen entschieden zu widersetzen. Wenn Aufmärsche auch noch direkt vor unserer Haustür enden, gilt das umso mehr und wir wünschen uns rege studentische Beteiligung am Protest“, sagte Tom Sperschneider, Sprecher des Studentenrats. Angemeldet wurde von den Studierenden der Hochschule auch eine Gegenveranstaltung (ab 14 Uhr vor der HTWK-Bibliothek).

Seit Semesterbeginn hat die Hochschule eine Webseite mit Informationen und Kontaktmöglichkeiten für Geflüchtete eingerichtet (Deutsch: www.htwk-leipzig.de/fluechtlinge, Englisch: via Startseite www.htwk-leipzig.de/en). Derzeit ist die HTWK Leipzig die akademische Heimat für 860 ausländische Studierende aus 65 Ländern der Welt.

 

--

Nachtrag 14. Dezember: Die HTWK Leipzig hat im Nachgang zur Veranstaltung das Folien-Set zur Projektion auf den Nieper-Bau veröffentlicht (hier).

Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland