4. Tag der Familie - 16. Januar 2019

Mediennutzung und Medienkompetenz. Auswirkungen auf Gesundheit und Familie

Digitale Medien prägen unsere Lebenswelt. Einer aktuellen Umfrage der GfK zufolge haben 99 % der 12 bis 19-Jährigen ein Smartphone, 98 % dieser Zielgruppe besitzen einen Laptop/Computer, sowie einen Internetzugung und 73 % eine feste Spielekonsole. Digitale Medien sind in unserem Alltag - gleich ob in Freizeit oder Arbeit, gleich ob als Erwachsene, Jugendliche oder Kinder - integriert. Was macht diese zunehmende Digitalisierung mit uns, unseren Kindern, unserer Gesundheit, unserer Familie? Welche Chancen und Risiken sind mit ihr verbunden?

Am 4. Tag der Familie werden wir verschiedene Aspekte dieses facettenreichen Themenfeldes aufgreifen und beleuchten. Unbestritten ist: je bedeutender digitale Medien werden, umso mehr steigen auch die Anforderungen an unsere Medienkompetenz.

Kommen Sie vorbei, lernen Sie dazu, probieren Sie sich aus.

Programm

11:00 Uhr Begrüßung

Professorin Dr. Swantje Heischkel

Ort: Nieper-Bau, Hörsaal N 001

11:05 Uhr Impulsvortrag I

"Veränderter Medienumgang von Kindern und Jugendlichen. Neue Herausforderungen für Erziehende."

Referent: Dr. Daniel Hajok (Kommunkations- und Medienwissenschaftler, Arbeitsgemeinschaft Kindheit, Jugend und neue Medien (AKJM))

Ort: Nieper-Bau, Hörsaal N 001

12:10 Uhr bis 12:40 Uhr Workshops

"Digitale Medien als Katalysator von Familienkonflikten"

Dr. Daniel Hajok

Ort: Nieper-Bau, Seminarraum N 02

"Techniken der Augenentspannung"

N.N.

Ort: Nieper-Bau, Seminarraum N 03

12:50 Uhr Impulsvortrag II

"Medien. Gesundheit. Kompetenzen"

Referentin: Anja Schweiger (Medienpädagogische Referentin, Medienzentrum Greifswald e. V.)

Ort: Nieper-Bau, Hörsaal N 001

14:00 Uhr bis 14:30 Uhr Workshops

"Digitale Medien als Katalysator von Familienkonflikten"

Dr. Daniel Hajok

Ort: Nieper-Bau, Seminarraum N 02

"Techniken der Augenentspannung"

N.N.

Ort: Nieper-Bau, Seminarraum N 03