Stipendiaten-Porträt: Jenjira Surapha

Jenjira Surapha studiert General Management im 1. Fachsemester und wird seit 2017 durch das Deutschlandstipendium unterstützt. Neben ihrem Studium engagiert sie sich ehrenamtlich bei ArbeiterKind.de.

Über das Stipendium denkt sie so:

„Durch das Stipendium habe ich nicht nur den Kopf für mein Masterstudium frei, sondern auch mehr Zeit für mich und einen langersehnten Wunsch. Bereits während meines Bachelorstudiums hatte ich den Wunsch gehabt, ein eigenes Unternehmen aufzubauen, welches Studenten und Expats die Wohnungs-/Jobsuche in Taiwan und China sprachlich erleichtert und das Verständnis für die fremde Kultur näher bringt. Das Deutschlandstipendium gibt mir nun die Möglichkeit, dies zu realisieren.

Mein Förderer, MLP, ist mir eine große Unterstützung in meinem Vorhaben. Ich fühle mich mit der MLP als mein Mentor besonders gut aufgehoben, da ich mich mit allen Fragen bezüglich meines Management-Studiums oder auch meines Unternehmens an sie wenden kann.

In unserer heutigen globalisierten Welt ist das Verständnis anderer Länder und Kulturen wichtiger denn je geworden. Ich möchte nach meinem Studium weitere mir fremde Länder bereisen, um mein Unternehmen auszubauen und dadurch zum sprachlichen sowie kulturellen Austausch und Verständnis beizutragen.

Außerdem möchte ich erwähnen, dass das Deutschlandstipendium nicht nur für die besonders begabten Studenten unter uns da ist, sondern auch für die engagierten und zielstrebigen. Traut euch! Habt eine konkrete Vorstellung von eurer Zukunft und Karriere und lauft darauf zu. Mit dem Deutschlandstipendium habt ihr nicht nur einen finanziellen Begleiter, sondern auch einen Mentor, der mit euch Hand in Hand den Weg geht.“