Lehrpraxis im Transfer plus

Über das Projekt

Das Projekt wird im Rahmen des Qualitätspakt Lehre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und durch das Hochschuldidaktische Zentrum Sachsen (HDS) koordiniert.

Die Angebote des Projektes richten sich speziell an Lehrende aller sächsischen Verbundhochschulen. Für alle Mitarbeitenden der Verbundhochschulen sind die Angebote von LiT+ kostenfrei.

Die Ziele, die damit verfolgt werden, sind:

  • Weiterentwicklung der Qualität in der Lehre
  • Unterstützung Lehrender bei der Durchführung ihrer Lehre
  • Vernetzung von Lehrenden
  • Transfer gelungener Lehrkonzepte
M. A. Franziska Amlung
M. A.
Franziska Amlung
Phone:
+49 341 3076-8930

LiT+ ist ein sächsisches Verbundprojekt und an folgenden Hochschulen verankert:

Hochschulregion Leipzig                                            Hochschulregion Dresden

Universität Leipzig | HTWK Leipzig                              TU Dresden | Hochschule Zittau/Görlitz | HTW Dresden

Hochschulregion Chemnitz                                        Hochschulregion Freiberg

TU Chemnitz| HS Mittweida | WSH Zwickau              TU Bergakademie Freiberg

Übersicht

Projekttitel:                     "Lehrpraxis im Transfer plus"

Förderdauer:                    01/2017 – 12/2020

Förderkennzeichen:      01PL17064J

Projektleitung:                Prorektor für Bildung

Mitarbeitende:                1 WMA (0,5 VZÄ), 1 WHK (6h/Woche)