Digitale Lehr-/Lern- und Prüfungsunterstützung

Digitale, innovative Lehrformate wurden im Zuge der Corona-Pandemie vorangetrieben und stellen die Hochschule weiterhin vor Herausforderungen. Dieses Projekt möchte Lehrende darin unterstützen, verschiedene Lehr- und Lernszenarien, die sich in der Pandemie bewährt haben, unter Einsatz digitaler Technologien wie OPAL und ONYX zu konzipieren und zu realisieren. Die Projektlaufzeit bis 31.12.2024 erlaubt eine langfristige Unterstützung, Begleitung und Anpassung von erarbeiteten Konzepten.

Aufgaben und Ziele des Projekts

Das Projektteam unterstützt Lehrende darin, Teile ihrer Lehre auf geeignete Weise technisch und didaktisch im digitalen Raum umzusetzen.
Dazu zählt besonders:

  • Beratung von Lehrenden und Studiengangverantwortlichen zur konkreten Implementierung digitaler Lehrmethoden,
  • Unterstützung im Umgang mit ONYX,
  • Bestandsaufnahme digitalisierter Lehre,
  • Sichtbarmachung gut funktionierender digitaler Lehr-/Lern- und Prüfungsszenarien,
  • Erarbeitung von Transferkonzepten für weitere Studiengänge,
  • Abbauen von Hemmnissen, sowie
  • Vernetzung unter den Lehrenden zur gegenseitigen Unterstützung

an der HTWK Leipzig.

Sie sind gefragt!

Sie haben selbst bereits erfolgreich digitale Lehre eingesetzt und wollen uns Ihre Inhalte als Positiv-Beispiel vorstellen? Wir würden gern mehr darüber erfahren!

Sie haben Ideen zur digitalen Bereitstellung von Lehrinhalten oder Prüfungsvorbereitung und benötigen dazu noch Unterstützung oder Feedback bei der Umsetzung?

Sie haben in der Pandemie Lehre oder Prüfungen digitalisiert und wollen das Material weiterhin nutzen, es gibt jedoch noch Unsicherheiten?

Wir stehen Ihnen bei Fragen stets unterstützend zur Seite! Wenden Sie sich gern an Antje Bredemann (didaktische Unterstützung) oder an Aileen Krause (technische Unterstützung).