Inklusion und Barrierefreiheit in der Lehre

Inhalt

Grundsätzlich können Studierende wie auch Lehrende davon profitieren, wenn (Online-)Lehre barrierefrei gestaltet wird. Für einige Studierende ist es jedoch essenziell, um überhaupt an Lehre teilnehmen zu können. Hochschulen sind daher auch gesetzlich dazu verpflichtet, einen barrierefreien Zugang zu digital bereitgestellten Informationen zu gewährleisten. Ziel des Workshops „Inklusion und Barrierefreiheit in der Lehre“ ist es, den Teilnehmenden Basiskompetenzen zu vermitteln, mit denen sie ihre eigene Lehre barrierefrei und inklusiv gestalten können. Aspekte digitaler und analoger Lehre werden thematisiert. Der Workshop findet an zwei Tagen statt, der erste Termin wird in Präsenz an der HTWK Leipzig, der zweite Termin digital durchgeführt.

Lernziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

- kennen die didaktischen und technischen Grundlagen der inklusiven Lehre
- kennen die Grundlagen der barrierefreien Gestaltung von Lehr- und Lernmaterialien
- sind in der Lage, Anforderungen an barrierefreie Lehr- und Lernmaterialien in die eigene Lehre zu übertragen

Lehrmethoden

Gruppenarbeit, Diskussion, Input

Referentin

Dr.in Stefanie Dreiack, Koordinierungsstelle Chancengleichheit Sachsen

Termin

27. September 2022 | 9:00 - 13:00 Uhr | Präsenz (HTWK Leipzig)

29. September 2022 | 9:00 - 13:00 Uhr | digital

10 AE VCI