Das Projekt Quickstart Sachsen

Das Projekt Quickstart Sachsen richtet sich zum einen an Studienzweiflerinnen und -zweifler sowie an Studienabbrecherinnen und -abbrecher, zum anderen an Unternehmen. 

Es unterstützt Hochschulen und Studierende, indem es

  • Beratungsakteure vernetzt und coacht,
  • Informationen zur Berufsausbildung mittels Projektwebsite bereitstellt,
  • den Studienabbruch enttabuisiert
  • und Unternehmen für das Thema sensibilisiert.

Darüber hinaus zielt das Projekt darauf ab, bereits vorhandene Beratungsangebote und Informationen der Hochschulen, der Bundesagentur für Arbeit, der Kammern und weiterer Akteure zu bündeln und sachsenweit zu einem Netzwerk auszubauen. Durch den Austausch regionaler Akteure innerhalb des Netzwerks sollen eine hohe Beratungsqualität gewährleistet und effektive Lösungen für die Herausforderungen der Abbruchsthematik entwickelt werden.

Die sachsenweite Projektwebsite, die u.a. Hilfstools für Studienzweiflerinnen und Studienzweifler und Informationen zum Netzwerk bereitstellt, ist hier zu finden: studienabbruch-und-weiter.de

Quickstart an der HTWK Leipzig

Quickstart Sachsen an der HTWK Leipzig arbeitet mit Beratungseinrichtungen zusammen, die sich an

  • Studienzweiflerinnen und Studienzweifler
  • Studierende, die eine berufliche Orientierung suchen und
  • Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher richten.

Bei Studienzweifel und Fragen zum Studium kann sich an der HTWK Leipzig an folgende Personen gewandt werden:

Wer sich beruflich orientieren möchte, ob mit oder ohne Studienzweifel, findet hier die passenden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner: