LiT.School

In der LiT.School haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, ein Projekt zur Beforschung ihrer eigenen Lehre zu entwickeln. Basierend auf einer Reflexion ihrer fachspezifischen didaktischen Herausforderungen werden sie dabei unterstützt, eine Forschungsfrage zu formulieren und ein Forschungsdesign zu erarbeiten. Während der LiT.School gibt es Inputs von Expert/innen, Selbstarbeitsphasen sowie Austauschmöglichkeiten in der Gruppe.
Am Ende steht das Gerüst für ein stimmiges Forschungsdesign, mit dem die eigene Forschungsfrage selbstständig bearbeitet werden kann.

Die Teilnahme an der LiT.School sowie das sich anschließende Forschungsprojekt (Durchführung) können im Rahmen von AKTiver Lehre anerkannt werden und damit im Rahmen des Sächsischen Hochschuldidaktik-Zertifikats plus geltend gemacht werden. Für die Teilnahme an der LiT.School vergeben wir 30 AE im Bereich Austausch, für die Durchführung der Forschung (SoTL) ca. 20 AE.

Die nächste LiT.School findet vom 24. - 28. Februar 2020 an der Evangelischen Akademie in Meißen statt. Die Bewerbungsfrist ist am 1.09.2019.

Weitere ausführliche Informationen zur LiT.School finden Sie auf den Seiten des HDS.

Veranstaltungen

  • 1
ab
20-06-10
10
Jun

digital workspace "Gestaltung und Umsetzung von digitalen Klausuren"

In diesem Semester stehen viele Lehrende vor der Herausforderung, ihre bisher in Präsenz durchgeführten Prüfungen als digital gestütztes Prüfungsszenario durchzuführen. Wir möchen Sie im Rahmen des digital workspaces mit dem Fokus auf digitale Klausuren dabei unterstützen.
20-07-14
14
Jul

Didaktisches Re-Design eines Laborpraktikums – E-Learning und Portfolio

Ein Laborpraktikum so gestaltet, das Studierende unterschiedliche Kompetenzen erwerben und diese in verschiedenen Teilleistungen geprüft werden, Andreas Albers stellt uns sein Konzept vor.
  • 1