LiT.Lunch & Learn

Lunchen, Lernen, Lehren

Nachdem 2018 das Projekt Lunch & Listen mit dem Thema Videos in der Lehre startete, können sich 2019 Lehrende bei diesem Format über die Aktivierung von Studierenden austauschen.

Vier Stände halten am 21.Mai 2019 ab 12:30 Uhr im Nieper-Bau Informationen zu folgenden Themen bereit:

  1. Aktivieren von Studierenden
  2. Best-Practice-Stand
  3. Lernziel: Problemlösen durch Kommunikation und Kooperation
  4. Umfrage & Quizzes: üben, spielen, aktivieren
  5. Peer instruction & peer assessment: Klicker oder Karten

Weiter Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungen

  • 1
ab
20-02-25
25
Feb

Bildungswerkstatt: An der eigenen Lehre feilen

Erneut findet für Lehrende sächsischer Hochschulen eine hochschuldidaktische WERKSTATT zur Vorbereitung der eigenen Lehrveranstaltungen statt.
20-02-27
27
Feb

Wer bin ich und wenn ja, wie viele? - Ein Workshop zur Rollenvielfalt in der Hochschullehre

Hochschullehre heißt Rollenvielfalt pur. Im Workshop werden erlebte und ausgewählte
Rollen identifiziert und beschrieben und mit Hilfe von Modellen und Konzepten aus Training und
Beratung reflektiert.
20-03-03
03
Mär

Besser Lehren dank individuellem Qualitätsmanagement - Einfache Tools für eine kontinuierliche Verbesserung

Orientierungshilfen und Anregungen für die regelmäßige Ergebnissicherung im Semesterverlauf, als auch für die langfristige Entwicklung der eigenen Lehrqualität.
20-03-25
25
Mär

Denkanstoß oder Wissensabfrage? Mit Fragen lernfördernd Lehre gestalten.

Es muss nicht unbedingt eine ausgeklügelte Lehrmethode sein. Schon mit einfachen Fragetechniken gelingt aktivierende Lehre.
ab
20-04-02
02
Apr

Digital Workspace: E-Assessment praktisch angehen

In dem zweitägigen digital workspace zum Thema "E-Assessment praktisch angehen" an der TU Dresden können sich Lehrende aller sächsischen Hochschulen auf sehr individuelle Weise mit dem Themenkomplex des elektronischen Testens und Prüfens befassen und an der (Weiter-)Entwicklung ihrer Lehr- und Prüfungskonzeptionen arbeiten. Dabei erhalten sie Inspiration und Unterstützung durch hochschul- und mediendidaktische Expert:innen an verschiedenen Beratungsstationen, im kollegialen Dialog mit anderen Teilnehmenden, Impulsvorträge sowie vielfältige Materialien und Raum zum selber ausprobieren.
  • 1