zum Inhalt springen

12

Das Böse - Eine kleine Geschichte des Horrorfilms

Dr. Johannes Schade

1

Horrorfilme erzählen seit der Frühzeit des Kinos Geschichten über die Faszination des Bösen, über Monster in uns und Monster in der Welt, über unkontrollierbare Gewalt und die Verletzlichkeit des menschlichen Körpers. In diesem Seminar werden wir eine kleine Zeitreise durch die Geschichte des Genres unternehmen und unsere Aufmerksamkeit auf die Transformation von Erzähl- und Darstellungsweisen des Bösen richten. Ausserdem werden wir nach den Gründen für die Lust an der Angst fragen und am Beispiel des Horrorfilms auch allgemein über Genretheorie nachdenken. Unsere Filmbeispiele reichen von Murnaus Stummfilmklassiker Nosferatu (1922) über Hitchcocks Psycho (1960), John Carpenters The Thing (1982) bis zum spielerischen Meta-Horror von Cabin in the Woods (2011). Alle Filme werden im Original mit Untertiteln gezeigt. Jede 4-stündige Sitzung besteht aus einer Einführung, einem gemeinsamen Screening und reichlich Zeit zur Diskussion.

Form

Seminar

Termine

Fr, 27.10.2017 15:30 - 18:45 | Sa, 28.10.2017 11:00 - 15:00
Fr, 01.12.2017 15:30 - 18:45 | Sa, 02.12.2017 11:00 - 15:00
Fr, 12.01.2018 15:30 - 18:45 | Sa, 13.01.2018 11:00 - 15:00

Ort

MZ102 (Medienzentrum, Gustav-Freytag-Straße 40a, 04277 Leipzig)
* geplanter Veranstaltungsort. [Aktuelle Raumplanung]

Teilnehmer

25

ECTSDer Arbeitsaufwand entspricht einem ECTS-Punkt.
Letzte Änderung: 20.9.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland