zum Inhalt springen

19

(Wie) sind Konflikte lösbar?

Marie-Luise Rieger

1

2

Konflikte sind allgegenwärtig – zwischen Nationen und Religionen; in Familien, Freundschaften und Partnerschaften. Überall ist man schnell dabei, von einem Konflikt zu sprechen.

Doch was ist überhaupt ein Konflikt und warum sind Konflikte für die meisten von uns etwas Negatives, was am liebsten unter den Teppich gekehrt wird? Welche unterschiedlichen Konfliktarten und -typen gibt es, welche Konflikte sind lösbar, welche nicht? Was kann man tun, um Konflikte möglichst frühzeitig zu erkennen und etwas zu deren Lösung beizutragen?

Anhand einer Vielzahl von Beispielen aus dem Arbeiten, Leben und dem Weltgeschehen werden im Seminar typische Konflikte näher unter die Lupe genommen. Praxisnah und beteiligungsorientiert lernen Sie Ursachen, Formen und Lösungsmöglichkeiten von Konflikten kennen und werden erkennen, dass nicht die Durchsetzung von festgefahrenen Positionen, sondern die Wahrung der Interessen und Bedürfnisse der Schlüssel zur Lösung von Konflikten ist. Außerdem lernen Sie eine einfache Methode kennen, mit der schwierige Konflikte lösbar sind und wenden diese an, um Ihre eigenen Konfliktlösungskompetenzen zu erweitern.

Form

zwei Wochenendseminare und ein Extratermin (Fallmodul)

Termine

Fr, 03.11.2017 15:00 - 18:15 | Sa, 04.11.2017 10:00 - 17:30
Fr, 01.12.2017 15:00 - 18:15 | Sa, 02.12.2017 10:00 - 17:30
Mi, 06.12.2017 13:30 - 19:00 |

Ort

Die Seminare finden bei der ZAROF. GmbH, Moschelesstr. 7, 04109 Leipzig, statt
* geplanter Veranstaltungsort. [Aktuelle Raumplanung]

Teilnehmer

14

Literatur

Glasl: Konfliktmanagement: Ein Handbuch für Führungskräfte, Beraterinnen und Berater; Freies Geistesleben

Schwarz:Konfliktmanagement; Gabler Verlag

Fisher; Ury; Patton: Das Harvard Konzept; Campus Verlag

Jiranek; Edmüller: Konfliktmanagement; Jokers Edition

Altmann; Fiebiger; Müller: Mediation:Konfliktmanagement für moderne Unternehmen; BELTZ Weiterbildung

Info

Marie Luise Rieger ist geschäftsführende Gesellschafterin der ZAROF. Akademie und Mitarbeiterin der ZAROF GmbH und u.a. als Konfliktvermittlerin sowie im Konfliktcoaching tätig.

ECTSDer Arbeitsaufwand entspricht einem ECTS-Punkt. Bei überdurchschnittlichem Engagement kann ein Aufwand von zwei ECTS-Punkten bescheinigt werden.
Letzte Änderung: 20.9.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland