zum Inhalt springen

kooperativer Studiengang Fernsehproduktion Bachelor

Akademischer Grad:Bachelor of Arts, Abkürzung B.A.
Englische Bezeichnung:TV Production - Bachelor of Arts
Ordnungen:Studien- und Prüfungsordnung
Studienrichtungen: Im Studiengang Fernsehproduktion werden die beiden Studienrichtungen Fernsehkamera und Fernsehjournalismus angeboten.
Zulassungsbeschränkung:Örtlicher Numerus clausus (NC)
Studienbeginn:Wintersemester aller zwei Jahre (wieder im Wintersemester 2018/19)
Zugangsvoraussetzung:1. Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife bzw. eine als gleichwertig bestätigte Hochschulzugangsberechtigung
2. Ausbildungsvereinbarung mit einem Unternehmen bzw. einer Institution im TV- oder A/V-Bereich sowie anderen Unternehmen mit fernsehorientierten Strukturbereichen (z.B. unternehmenseigenes Internetfernsehen) inklusive einer Ausbildungskostenübernahmevereinbarung
Regelstudienzeit:7 Semester
Fakultät: Fakultät Medien 
Weiterführende Masterstudiengänge:Medienmanagement - Master of Engineering
Weitere Informationen:Studiengangsflyer (PDF-Download)
Studieninhalt:

Die TV-Branche befindet sich in einer Umbruchsituation. Beispiele für bedeutende Neuerungen sind neben der einführung des hochauflösenden Fernsehens, die Entwicklung und Verbreitung einer völlig neuen Generation von Empfangstechnologien sowie die beginnende Verschmelzung von Internet und Fernsehen.

Die TV-Branche befindet sich in einer Umbruchsituation. Beispiele für bedeutende Neuerungen sind neben der einführung des hochauflösenden Fernsehens, die Entwicklung und Verbreitung einer völlig neuen Generation von Empfangstechnologien sowie die beginnende Verschmelzung von Internet und Fernsehen. Für alle Beschäftigte, in den Bereichen der Fernsehproduktion, ergeben sich daraus neue Anforderungen an erforderliche Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Dies gilt besonders für Kameraleute, Journalisten und Produktionsleiter im TV-Bereich. Hier setzt der Bachelorstudiengang Fernsehproduktion an. Die fachspezifische Ausbildung vermittelt umfangreiche praxis- und projektorientierte Studienelemente zur Akquirierung TV-geeigneter Inhalte und zu deren journalistischen bzw. kameratechnischen Umsetzung sowie wirtschaftlichen Beherrschung.

schließen

Studienaufbau

studienrichtungsübergreifendes Studium:1. und 7. Semester
Praxisphase:5. Semester

Bachelorarbeit:

7. Semester

weiterführender Studiengang:

Medienmanagement - Master of Engineering

Der Bachelorstudiengang Fernsehproduktion ist modular aufgebaut und unterscheidet drei Studienrichtungen: Fernsehkamera, Fernsehjournalismus und Fernsehwirtschaft. Im ersten und siebten Semester steht die Lehre gemeinsamer Ausbildungsinhalte im Mittelpunkt.

Der Bachelorstudiengang Fernsehproduktion ist modular aufgebaut und unterscheidet drei Studienrichtungen: Fernsehkamera, Fernsehjournalismus und Fernsehwirtschaft. Im ersten und siebten Semester steht die Lehre gemeinsamer Ausbildungsinhalte im Mittelpunkt. Einige Beispiele dafür sind Module wie Technik und Technologie AV, Kamera- und Schnitttechnik, Grundlagen Journalismus, Projektmanagement, Existenzgründung und Selbstmanagement.
Vom zweiten bis vierten sowie im sechsten Semester werden studienrichtungsdifferenziert solche Module wie Bildgestaltung, Medienwissenschaft, Produktionskunde, Textgestaltung und Kommunikationstraining, Fernsehmanagement, Studioproduktion, BWL und Marketing, Auditive Gestaltung, Medienwirtschaft, Sportberichterstattung, Wissenschaftliches Arbeiten, Szenische Gestaltung u.a.m. angeboten.
Weiterhin absolvieren die Studierenden im fünften ein praktisches Studiensemester von 26 Wochen. Das Studium schließt mit der Anfertigung und Verteidigung der Bachelorarbeit im siebten Semester ab.

schließen

Berufsbild/Einsatzmöglichkeiten:

Der Abschluss Fernsehproduktion Bachelor befähigt die Absolventen zu einer Tätigkeit in allen öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Anstalten. Zudem bestehen Berufschancen in A/V-Produktionsunternehmen sowie in Unternehmen, Institutionen und Organisationen mit TV- und A/V-orientierten Aufgabenbereichen.

Bewerbung

Die Bewerbung für den Studiengang Fernsehproduktion erfolgt online.

Bewerbungszeitraum: 1.Mai bis 15.Juli (Ausschlussfrist)

Bewerbungsunterlagen:

  1. Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife bzw. eine als gleichwertig bestätigte Hochschulzugangsberechtigung)

  2. Nachweis eines Ausbildungsvertrages mit einem Unternehmen bzw. einer Institution im TV- oder A/V – Bereich sowie anderen Unternehmen mit fernsehorientierten Strukturbereichen. Der Ausbildungsvertrag schließt den Abschluss einer Ausbildungsvergütungsübernahmevereinbarung (AVÜV) ein.

Die Vertragsunterlagen - Ausbildungsvertrag und AVÜV - sind über die Fernseh Akademie Mitteldeutschland e.V. erhältlich. Bitte wenden Sie sich deshalb unbedingt vor Ihrer Bewerbung an die F. A. M.

Ab Mitte April ist die aktuelle Bewerberinformatiom im Netz verfügbar. Dort finden Sie Hinweise zur Online-Bewerbung sowie Angaben über die für Ihre Bewerbung zusätzlich erforderlichen Unterlagen.Nach erfolgreicher Absolvierung der ersten vier Semester besteht für alle Studierenden die Option, an der IHK Leipzig extern den Berufsabschluss "Mediengestalter Bild/Ton" zu erwerben.

Letzte Änderung: 28.8.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland