zum Inhalt springen

Betriebswirtschaft

Akademischer Grad:Master of Arts, Abkürzung M.A.
Englische Bezeichnung:Business Administration - Master of Arts
Akkreditierung:Informationen zur Akkreditierung (Urkunden)
Ordnungen:Studien- und Prüfungsordnung
Zulassungsbeschränkung:Zulassungsbeschränkung bei Überschreitung der Aufnahmekapazität
Studienbeginn:Wintersemester
Zugangsvoraussetzung:erster berufsqualifizierender Bachelorabschluss in den Wirtschaftswissenschaften (z.B. Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft und International Management der HTWK Leipzig)
Regelstudienzeit:4 Semester
Auslandsstudium:geeignet für Auslandsmobilität im 3. Fachsemester

Fakultät:

Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Weitere Informationen:Studiengangsflyer (PDF-Download)
Studieninhalt/Schwerpunkte:

Der Masterstudiengang Betriebswirtschaft hat ein anwendungsbezogenes Profil. Er baut als konsekutiver Studiengang durch anwendungsbezogene Lehre auf bereits vorhandenen betriebswirtschaftlichen Kenntnissen auf und bereitet damit auf qualitativ anspruchsvolle kaufmännische berufliche Tätigkeiten vor, welche die Beherrschung besonderer wissenschaftlicher Erkenntnisse erfordern.

Der Masterstudiengang Betriebswirtschaft hat ein anwendungsbezogenes Profil. Er baut als konsekutiver Studiengang durch anwendungsbezogene Lehre auf bereits vorhandenen betriebswirtschaftlichen Kenntnissen auf und bereitet damit auf qualitativ anspruchsvolle kaufmännische berufliche Tätigkeiten vor, welche die Beherrschung besonderer wissenschaftlicher Erkenntnisse erfordern. Neben der betriebswirtschaftlichen Fachausbildung mit berufspraktischem Bezug werden auch Methodenkompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Methoden der wissenschaftlichen Problemlösung vermittelt, die besondere Fähigkeiten zu selbstständigem wirtschaftlichen Denken und Arbeiten entwickeln.

Gelehrt wird in einer überschaubaren Seminargruppe im Dialog mit den Studierenden, wobei der Fachbereich die Verbindung von Lehre, Forschung und Unternehmenspraxis betont.

Das Masterstudium am Fachbereich vertieft mit einem generalistischen Anspruch den ersten berufsqualifizierenden Abschluss des Bachelors. Dementsprechend werden weiterführende Module der Volkswirtschaftslehre und der Rechtswissenschaft sowie der Mathematik angeboten. Notwendige Kenntnisse und Kompetenzen in den Bereichen Bank- und Finanzmanagement, Marketingmanagement, Logistikmanagement, Informationsmanagement, Personalmanagement, Rechnungswesen/Controlling sowie Prüfungswesen und Steuern werden vermittelt. Zudem ist neben strategischen Ausrichtungen in der Unternehmensführung eine weitere Spezialisierung durch Wahlpflichtmodule möglich.

schließen
Studienaufbau:

Die ersten beiden Semester dienen der Vermittlung der oben genannten Managementkompetenzen sowie der Wahlpflichtmodule.
Module der Sozial- und Methodenkompetenz, der strategischen Unternehmensführung sowie eine achtwöchige Praxisphase, die mit einer wissenschaftlichen Projektarbeit abzuschließen ist, folgen im dritten Semester.

Die ersten beiden Semester dienen der Vermittlung der oben genannten Managementkompetenzen sowie der Wahlpflichtmodule.
Module der Sozial- und Methodenkompetenz, der strategischen Unternehmensführung sowie eine achtwöchige Praxisphase, die mit einer wissenschaftlichen Projektarbeit abzuschließen ist, folgen im dritten Semester.
Die Masterarbeit beschließt zusammen mit dem Masterseminar und dem Kolloquium das Studium im vierten Semester. Der Studierende erwirbt über die vier Semester 120 Leistungspunkte (= ECTS) und erhält damit als Abschluss den Mastergrad.

schließen
Berufsbild/Einsatzmöglichkeiten:

Vorrangige Tätigkeitsfelder sind Unternehmensführung, Beschaffung, Materialwirtschaft, Produktionswirtschaft, Logistik, Marketing, Messewesen, Vertrieb, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Steuern, Personal- und Sozialwesen, Forschung und Entwicklung, Organisation und EDV.

Vorrangige Tätigkeitsfelder sind Unternehmensführung, Beschaffung, Materialwirtschaft, Produktionswirtschaft, Logistik, Marketing, Messewesen, Vertrieb, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Steuern, Personal- und Sozialwesen, Forschung und Entwicklung, Organisation und EDV.

Diese bieten sich den Absolventen insbesondere in der Versicherungswirtschaft, in Banken, im Bereich der Finanzierungsdienstleistungen, der Unternehmens- und Steuerberatung, der Wirtschaftsprüfung, im Öffentlichen Dienst sowie natürlich in Industrie und Handel an. Zu betonen ist, dass die Nachfrage nach Betriebswirtschaftlern auf Grund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten langfristig stabil ist.

schließen
Letzte Änderung: 28.8.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland