Studium individuell gestalten

In jedem Studiengang besteht die Möglichkeit zu individueller Schwerpunktsetzung z. B. durch die Einschreibung in Studienrichtungen oder Vertiefungen, durch die Auswahl an Wahlpflichtmodulen oder durch freie Themenwahl in Projekten oder Hausarbeiten.

Alle Optionen zur individuellen Gestaltung sind in der Studien- und Prüfungsordnung abgelegt.

Die Übersichtsseite Ihres Studiengangs gibt Ihnen einen Überblick bei Fragen zu Gestaltung und Verlauf des Studiums.

Studienrichtung Vertiefungsrichtung Studienschwerpunkt Studienprofil Profillinie ... ?

Es gibt verschiedene Begriffe für diese Art der Schwerpunktsetzung. Im Wesentlichen sind es aber zwei Varianten:

1. Sie schreiben sich in eine Vertiefung ein, bestimmen darüber (weitere) Pflichtmodule und wählen aus in der Regel vertiefungsspezifischen Wahlpflichtmodulen. Die Einschreibung ist verbindlich.

2. Sie bestimmen die Vertiefung durch die Auswahl Ihrer Wahlpflichtmodule. Die Studien- und Prüfungsordnung legt fest, ob eine Vertiefung absolviert werden muss oder ob sie optional ist.

Wahlpflichtmodule

In fast allen Studiengängen werden Wahlpflichtbereiche angeboten – um Profile zu schärfen, besonderen Interessen nachzugehen oder Fähigkeiten auf speziellen Gebieten auszubauen. 

Die Studien- und Prüfungsordnungen legen fest, wie viele ECTS-Punkte aus welchem Wahlpflichtbereich zu erreichen sind.

Anzahl und Inhalt der angebotenen Wahlpflichtmodule können von Semester zu Semester verändert werden, wenn die Berücksichtigung des aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstandes oder eine Verlagerung der Lehr- und Forschungsschwerpunkte dies erfordern.

Einschreibung

Die Einschreibung in Vertiefungen erfolgt mit der Immatrikulation oder wird durch die Studien- und Prüfungsämter im Laufe des Studiums organisiert. Hiermit sind in der Regel weitere Pflichtmodule inbegriffen.

Oft wird die Einschreibung im Vorsemester durchgeführt, um eine abgestimmte Lehrveranstaltungsplanung durchführen zu können.
Zu Beginn des Semesters gibt es noch die Möglichkeit zu wechseln.

Die Einschreibung kann aber auch direkt zu Beginn des Semesters erfolgen.

Die Einschreibung in Wahlpflichtmodule organisieren die Studien- und Prüfungsämter oder die anbietenden Bereiche wie bei Studium generale und Fremdsprachen, beispielsweise über OPAL oder ausgelegte Einschreibelisten.

Ein Anspruch auf ein bestimmtes Wahlpflichtmodul besteht nicht. Beim Angebot der Wahlpflichtmodule kann es zu zeitlichen Überschneidungen der Veranstaltungen und Kapazitätsproblemen kommen.

Wahlfachhörerschaft - Einschreibung in Wahlmodule

Eingeschriebene Studierende können in einem begrenzten Umfang Module anderer Studiengänge als Zusatzmodule absolvieren, oder die Anrechnung als Wahlpflichtmodule beantragen.

Voraussetzung ist eine Genehmigung der Fakultät, an der das Modul angeboten wird.
Den Antrag auf Einschreibung in ein Wahlpflicht- oder Zusatzmodul senden Studierende an das Studien- und Prüfungsamt der anbietenden Fakultät.
Antragsfristen: 31. Oktober für das laufende Wintersemester / 30. April für das laufende Sommersemester

Anschließend erfolgt die Registrierung im Studien- und Prüfungsamt der eigenen Fakultät.