Erster Hackathon von Relaxdays und HTWK Förderverein – Studierende der HTWK aufgepasst!

Jetzt beim Hackathon von Relaxdays und HTWK-Förderverein mitmachen und Stipendium gewinnen!

Onlineshopping hat die Welt verändert und entwickelt sich rasant weiter. Die Innovationen dafür kommen auch aus unserer Region. Und das Spannendste entdeckt man beim Blick hinter die Kulissen.

Du brennst für Codes, smarte agile Lösungen und liebst es, mit Programmierung Herausforderungen und Probleme zu lösen? Jetzt habt ihr die Chance euer Wissen und Erfahrungen einzusetzen und neue Kompetenzen dazu zu gewinnen. Studierende haben die Möglichkeit, sich gratis beim Hackathon anzumelden und mitzumachen. Vom 12. bis 14. März wird das erste Hackathon von Relaxdays und HTWK Förderverein stattfinden. Zu gewinnen gibt es eine Studienförderung des Unternehmens:

1. Preis: 12 Monate jeweils 250€ Förderung
2. Preis: 6 Monate jeweils 250€ Förderung
3. Preis: 3 Monate jeweils 250€ Förderung

Weitere Informationen und die Anmeldung findet ihr hier: Hackathon (relaxdays-unternehmen.de)

Wie läuft ein Hackathon?
Ziel eines Hackathons ist es, innerhalb der Dauer dieser Veranstaltung gemeinsam nützliche, kreative oder unterhaltsame Softwareprodukte herzustellen und so die beste Lösung für ein gegebenes Problem zu finden.

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Programmieren und drücken jedem, der sich traut, die Daumen.

Dr. Staude bekommt die Albert-Geutebrück-Medaille verliehen!

Der ehemalige Schriftführer des Fördervereins erhält die größte Auszeichnung des Vereins.

Für seine über 20-jährigen Arbeit für den Förderverein der HTWK Leipzig wurde Dr. Jochen Staude am 15.10.2020 mit der Albert-Geutebrück-Medaille ausgezeichnet. Überreicht wurde die Auszeichnung vom 1. Vorsitzenden des Fördervereins Prof. Krabbes und dem Rektor der HTWK Leipzig Prof. Mietzner.

Nicht nur durch seine vielen Arbeitsaufgaben während seiner aktiven Dienstzeit ist er mit der Hochschule so vertraut wie kaum ein anderer. Er selbst ist ein »Kind der HTWK Leipzig«. Lange bevor es die Hochschule in ihrer heutigen Form gab, stieß der gelernte Leichtmetallbauer zur damaligen »Hochschule für Bauwesen Leipzig«, die 1954 gegründet worden war. 1963 begann er hier sein Studium in der 11. Matrikel, ging zum Ingenieurprakti­kum an das Moskauer Bauingenieurinstitut und schloss 1969 mit dem Diplom ab. Den Doktortitel erwarb er sich 1978 mit dem Thema »Nachhärtung wärmebehandelter Betonfertigteile«. Als er nach der Promotion in die Praxis einsteigen wollte, bot man ihm an, doch an der Hochschule wei­terzumachen. Frisch promoviert arbeitete Jochen Stau­de dann seit 1979 beim Prorektor für Naturwissen­schaften und Technik der Technischen Hochschule Leip­zig. 1990 wurde Jochen Staude dann Referent des Rektors an der in Gründung befindlichen HTWK Leipzig.

2008 ging Dr. Staude in den Ruhestand, und arbeitete doch noch weiter. Für den 1994 gegründeten Förderverein der HTWK Leipzig war Dr. Staude Mitgründer und als Schriftführer bis 2019 im Vereinsvorstand aktiv. Für sein großes Engagement über viele Jahre hinweg, in denen sich Dr. Staude stets motivierend und inspirierend in alle Aufgaben des Vereins eingebracht hat, wurde ihm die höchste Auszeichnung des Vereins zuerkannt.

Einen ausführlichen Artikel über Dr. Staude kann im Podium 01/2008 nachgelesen werden.

Die Mitglieder des Fördervereins danken Dr. Staude herzlich für das Engagement, welches er für den Förderverein erbracht hat. Wir wünschen ihm alles Gute und freuen uns immer auf einen Besuch unseres ehemaligen Schriftführers. 

Neuer Termin für die Verleihung "Preis des Fördervereins" und die Jahressitzung des Fördervereins

Nach der Absage der für April geplanten Jahresversammlung des Fördervereins und der damit verbundenen Verleihung der „Preise des Fördervereins“ können wir mit Freude verkünden, dass wir nun einen neuen Termin für deren Verleihung haben.

Die Veranstaltung wird entsprechend der schwierigen Situation, der wir uns alle wegen der COVID-19 Pandemie Corona zu stellen haben, in einem angepassten Format durchgeführt. Damit sind einige neue Änderungen verbunden, die wir als Verein spannend und neugierig umsetzen möchten. Am 21.10.2020 wird ab 17 Uhr eine digitale Übertragung der Veranstaltung vorbereitet und für alle Mitglieder einsehbar sein.

Für alle, die die Preisverleihung des Fördervereins Live mitverfolgen wollen, können Sie am 21.10.2020 ab 16:55 auf dem YouTube-Kanal mit dabei sein.
Link:

https://youtu.be/uzc0AwqCpv0

Wichtig für unsere Mitglieder: Alle Mitglieder benutzen bitte den Link aus der Einladung.

Überbrückungshilfe für Studierende in pandemiebedingten Notlagen

Mit der Überbrückungshilfe soll denjenigen Studierenden geholfen werden, die sich nachweislich in einer akuten, pandemiebedingten Notlage befinden und die unmittelbar Hilfe benötigen. Die Überbrückungshilfe können in- und ausländische Studierende beantragen, die an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland immatrikuliert sind.

Wer bereits ein Darlehen, Stipendien oder Ähnliches im Bezugsmonat bezieht, kann trotzdem Überbrückungshilfe erhalten. Je nach nachgewiesener Bedürftigkeit können zwischen 100 Euro und 500 Euro als nicht rückzahlbarer Zuschuss gezahlt werden.

Wichtig: Der Antrag kann nur ONLINE beantragt werden.
Hier: www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de

Weitere Informationen sowie FAQs zum Thema finden Sie unter: https://www.studentenwerk-leipzig.de/corona-pandmie-ueberbrueckungshilfe-fuer-studierende-notlage

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich telefonisch sowie per E-Mail an das Bundesministerium für Bildung und Forschung wenden.
Telefon: 0800 26 23 003
E-Mail: ueberbrueckungshilfe-studierende (at) bmbf.bund.de

Sie können beim Förderverein der HTWK einen Antrag für die Corona-Soforthilfe beantragen.
Unter Förderantrag stellen können Sie den Antrag stellen und finden weitere Informationen.
https://www.htwk-leipzig.de/kooperieren/foerdern-stiften/region-hochschule-voranbringen/htwk-foerderverein/foerderantrag-stellen/

News

RSS
Gruppenbild zur Medaillenübergabe. v.l.n.r.: Prof. Krabbes, 1. Vorstandsvorsitzender; Prof. Schulze, ehemaliger 1. Vorstandsvorsitzender; Dr. Staude, ehemaliger Schriftführer; Prof. Mietzner, Vorstandsmitglied.
vom

Dr. Jochen Staude mit Albert-Geutebrück-Medaille ausgezeichnet

Ehemaliger Schriftführer des Fördervereins erhält die höchste Auszeichnung des Vereins

Händedruck zweier Hände
(Bild: Chris Liverani/unsplash)
vom

Corona-Soforthilfe-Aktion des HTWK-Fördervereins geht weiter

Dank für großzügige Spenden, weitere Spenden willkommen, Wiederholungsanträge möglich

vom

Neue Stipendien­ausschreibung der Stiftung Lausitzer Braunkohle

Bis zum 5. Juni 2020 können sich Studierende bewerben, deren Fokus auf eine klimafreundliche Umwelt und die Ressourcen schonende Energieerzeugung...

Händedruck zweier Hände
(Bild: Chris Liverani/unsplash)
vom

Förderverein der HTWK Leipzig startet Corona-Soforthilfe für Studierende

Schnelle und unbürokratische Unterstützung

Prof. Randolf Dieckmann, Prof. Markus Krabbes, Dr. Jochen Staude, Prof. Klaus-Peter Schulze, Marion Görner (v.li., Foto: HTWK Leipzig)
Prof. Randolf Dieckmann, Prof. Markus Krabbes, Dr. Jochen Staude, Prof. Klaus-Peter Schulze, Marion Görner (v.li., Foto: HTWK Leipzig)
vom

HTWK-Förderverein mit neuem Vorstand

Willkommen und Abschied auf der Jahresversammlung am 23. Januar

Zwei Studierende aus den Reihen der Tutoren stehen gemeinsam mit Gabi Edler vorm Eingang des Vereins. Die Vereinsvorsitzende hält einen großen symbolischen Scheck vor ihrem Körper.
Jakob Hürten und Lena Gladbach übergaben den Scheck an Gabi Edler (Mitte), die als „Tante E.“ bekannte Vorsitzende von Straßenkinder e. V.
vom

100 Euro für den Straßenkinder e. V.

Bei der Hochschulversammlung der HTWK Leipzig im Mai wurden die studentischen Ersti-Coaches und Tutoren für ihr Engagement geehrt. Den Scheck reichen...

Veranstaltungen

RSS Keine Veranstaltungen gefunden!