Preis des Fördervereins 2016

Für ihre hervorragenden Graduierungsarbeiten zeichnete der Förderverein der HTWK Leipzig am Mittwoch, dem 25. Januar 2017, zehn Absolventen mit dem „Preis des Fördervereins 2016“ aus. Die Verleihung fand im Rahmen der Jahresversammlung des Fördervereins statt.


Die Ausgezeichneten beschäftigten sich in ihren Abschlussarbeiten mit Themen wie dem Klimaabkommen von Paris, Nachhaltigkeitsbestrebungen von Verlagen, Untersuchung der Microservice- Architektur zur Optimierung und Verknüpfung von Open-Source Web-Anwendungen, dem Entwurf eines Hybrid Skyscraper Mainhattan, Eigenschaften, Herstellung und Bemessung von Brettschichtholz-Bindern mit veränderlicher Höhe und/oder gekrümmter Stabachse u.a. Mit diesen und weiteren spannenden Forschungsthemen schlossen die Preisträger im vergangenen Jahr ihr Studium erfolgreich ab.


Professor Dr.-Ing. habil. Klaus-Peter Schulze, 1. Vorsitzender des Fördervereins, eröffnete den feierlichen Abend. Den Festvortrag hielt Herr Prof. Dr. Jörg Junhold, Direktor und Geschäftsführer der Zoo Leipzig GmbH. Er sprach zum Thema „Der Zoo der Zukunft zwischen Tierwohl, gesellschaftlichen Erwartungen und finanziellen Herausforderungen“. Frau Prof. Dr. Gesine Grande, Rektorin der HTWK Leipzig, und Prof. Dr. Klaus-Peter Schulze überreichten die mit jeweils 500 Euro dotierten Preise. Anschließend sprach der Preisträger der Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften, Roy Meissner, zu seiner Masterarbeit zum Thema „Untersuchung der Microservice- Architektur zur Optimierung und Verknüpfung von Open-Source Web-Anwendungen - Am Beispiel der HTWK-App“. Die musikalische Umrahmung der feierlichen Jahresversammlung übernahm das Leipziger Klarinettenquartett 3plus1.