WISSENSCHAFT findet STADT

WISSENSCHAFT findet STADT, das Mentoringprogramm der HTWK Leipzig in Kooperation mit der Stadt Leipzig und der Universität Leipzig, startet in die nächste Runde!

Vom 5. bis 22. September 2022 können Studentinnen einen Einblick in die vielfältigen beruflichen Perspektiven der Stadtverwaltung Leipzig bekommen. Dabei nehmen Sie an einem Parcours durch verschiedene Ämter der Stadt teil, erfahren mehr über das Zusammenspiel von Stadtverwaltung und Kommunalpolitik und erhalten in Workshops hilfreiche Tipps zu Personalauswahlverfahren und Bewerbungssituationen. Beim Career Talk werden Ihnen außerdem verschiedene Karrierewege nach dem Studium aufgezeigt.
Zusätzlich lernen Sie im Mentoringprozess erfahrene Führungskräfte auf Amtsleitungsebene kennen, die Ihnen persönliche Impulse für Ihre berufliche Laufbahn geben werden.

Formalia

  • Programmzeitraum: 5. September bis 22. September 2022
  • Bewerbungsfrist: 13. Mai 2022
  • Bewerbung an: gleichstellung@htwk-leipzig.de

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein: Anschreiben, Lebenslauf, maximal 1-seitiges Motivationsschreiben

Teilnahmebedingungen „WISSENSCHAFT findet STADT“ richtet sich an studentische Teilnehmerinnen, die bereit sind, sich proaktiv für die Gestaltung des Programms und Ihre Mentoring-Partnerschaft zu engagieren. Die Teilnahme an der Auftakt- und Abschlussveranstaltung, den Workshops und den Mentoringtreffen im Rahmen des Programms ist zu gewährleisten. Außerdem erklären sich die Mentees bereit, an der Programm-Evaluation in Form von Fragebögen bzw. Feedback-Gespräch teilzunehmen.

Bewerben können sich Studentinnender HTWK Leipzig im fortgeschrittenen Bachelor- und Masterstudium.

Kontakt

E-Mail:
gleichstellung(at)htwk-leipzig.de

Programmhighlights

Designelement "Ämterparcours"

Ämterparcour

Designelement "Tandemmentoring"

Mentoring

Designelement "Career Talk"

Career Talk

Designelement "Workshops"

Workshops

Mitwirkende Ämter

In den Vorjahren waren aus folgenden Bereichen der Stadtverwaltung Mentor:innen beteiligt:

  • Amt für Bauordnung und Denkmalpflege
  • Amt für Jugend, Familie und Bildung
  • Amt für Umweltschutz
  • Amt für Wirtschaftsförderung
  • Gesundheitsamt
  • GRASSI Museum
  • Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV)
  • Ordnungsamt
  • Rechtsamt
  • Referat Wissenspolitik
  • Referat Digitale Stadt
  • Referat Nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz
  • Sozialamt
  • Stadtarchiv
  • Stadtkasse
  • Stadtplanungsamt
  • Verkehrs- und Tiefenbauamt
  • Volkshochschule

Daneben gab es Ämterparcours beim Sozial- und Kulturamt, der Stadtbibliothek, dem Stadtarchiv, dem Sozialdienst sowie dem Referat für Gleichstellung.

#Mentoring #Erfahrungsaustausch #Einblicke #NeuesEntdecken #Wissbegierig #SpannendeBerufe #TolleMentor:innen

Nach oben

Stimmen der Teilnehmerinnen

„Besonders gut hat mir zum einen das vielfältige Angebot an beruflichen Perspektiven in der Stadtverwaltung Leipzig und zum anderen das Knüpfen persönlicher Kontakte mit anderen Mentees in der Studienabschlussphase gefallen.“

„Für mich war das Mentoring Programm ein wichtiger Schritt, um ersten Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern aufzunehmen und mich über verschiedene Arbeitsfelder zu informieren. Aus Gesprächen mit am Programm beteiligten öffentlichen Trägern konnte ich meine Masterthesis generieren und eine berufliche Perspektive entwickeln.“

Hatten Freude am Mentoring-Programm: Die HTWKlerinnen Anne Krämer (u.r), Saskia Liske (u.l), Aileen Krause (m.r) Elisabeth Breitenstein(o.l) mit der zentralen Gleichstellungsbeauftragten, Prof.in Dr.in Cornelia Manger-Nestler (o.r) beim Abschluss in der Alten Handelsbörse.

Hatten Freude am Programm 2020: Die HTWKlerinnen Anne Krämer (u.r), Saskia Liske (u.l), Aileen Krause (m.r) Elisabeth Breitenstein (o.l) mit Professorin Cornelia Manger-Nestler, der zentralen Gleichstellungsbeauftragten (o.r) beim Abschluss in der Alten Handelsbörse. © HTWK tpag.

1. Durchgang der HTWK Leipzig 2019: (v.l.n.r) Genka Lapön (Stadtverwaltung Leipzig - Referat Gleichstellung), Franziska Wolfram, Manuela Fritzsche, Miriam Grünz, Linda Bäder, Prof.in Cornelia Manger-Nestler (zentrale Gleichstellungsbeauftragte der HTWK Leipzig) © Universität Leipzig, Gleichstellungsbüro; Jan Tschatschula